HSV Hamburg erreicht Viertelfinale

SID
Donnerstag, 05.03.2009 | 00:06 Uhr
Mit acht Treffern war Hans Lindberg erfolgreichster Werfer
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn

Der HSV Hamburg ist nach dem 32:31-Sieg gegen Medwedi Moskau im letzten Zwischenrundenspiel der Champion League als Gruppensieger in das Viertelfinale eingezogen.

Die Bundesliga-Handballer des HSV Hamburg haben in der Champions League als Gruppensieger das Viertelfinale erreicht. Die Hanseaten besiegten im letzten Zwischenrundenspiel der Gruppe 1 den russischen Titelträger Medwedi Moskau mit 32:31 (16:15) und bleiben damit in der "Königsklasse" weiterhin ohne Heimniederlage.

Lange Zeit ohne Durchschlagskraft

Vor 6155 Zuschauern tat sich die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb speziell vor dem Seitenwechsel aber recht schwer. Ohne das verletzte polnische Brüderpaar Marcin und Krzysztof Lijewski fehlte den Platzherren im rechten Rückraum lange Zeit die nötige Durchschlagskraft.

Erst in der zwölften Minute gingen die Norddeutschen erstmals in Führung, vorentscheidend absetzen konnten sich die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit, als die Moskauer fast zwei Minuten lang in doppelter Unterzahl agieren mussten.

Mit acht Treffern war Hans Lindberg erfolgreichster Werfer in den Reihen des Bundesliga-Dritten.

In guter Verfassung präsentierte sich auch HSV-Torhüter Per Sandström. Bei den Gästen, weitgehend identisch mit der russischen Nationalmannschaft, konnten sich Alexej Kamanin und Konstantin Igropulo jeweils als siebenfache Torschützen auszeichnen.

Mehr Informationen zum Handball

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung