Manipulationsaffäre

Verbände erwägen Regeländerungen

SID
Sonntag, 29.03.2009 | 14:09 Uhr
HBL-Präsident Rainer Witte glaubt an eine lückenlose Aufklärung aller Manipulationsvorwürfe
© sid
Advertisement
Rugby Union Internationals
Wales -
Georgien
Rugby Union Internationals
England -
Australien
Rugby Union Internationals
Schottland -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Fidschi
Ran Fighting
ran Fighting Gala
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Viertelfinale
King Of Kings
King of Kings 51
NBA
Warriors @ 76ers
ACB
Andorra -
Malaga
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Halbfinale
BSL
Tofas -
Anadolu Efes
Premiership
Exeter -
Harlequins
ACB
Barcelona -
Valencia
SINGHA Beer Grand Slam of Darts
Grand Slam Of Darts: Finale
NBA
Wizards @ Raptors
NHL
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle

Die nationalen Handball-Verbände können sich offenbar Änderungen der Spielregeln vorstellen. Das sagte HBL-Präsident Rainer Witte nach einer EHF-Sitzung in Wien.

Um die Korruptions-Gefahr im Handball einzudämmen, schrecken die Verbände offenbar nicht mehr vor Änderungen der Spielregeln zurück.

Die Regelkommission des Weltverbandes IHF soll damit beauftragt werden, mögliche Modifikationen der Regeln wie beispielsweise beim Zeitspiel zu erarbeiten, die den Entscheidungskorridor der Schiedsrichter verkleinern.

Das sagte Rainer Witte, Präsident der deutschen Handball-Liga HBL, nach einer Exekutiv-Sitzung des Europäischen Handball-Verbandes EHF in Wien dem "Sport-Informations-Dienst". Zudem soll die Zahl der Elite-Schiedsrichter mit besserer Bezahlung mittelfristig aufgestockt werden.

Weitere Enthüllungen "nicht auszuschließen"

Angesichts der neuen Vorwürfe, die nun auch Funktionäre des Weltverbandes und der EHF belasten, befürchtet Witte in Zukunft weitere Enthüllungen: "Das ist nicht auszuschließen. Ich weiß nicht, wer noch alles Leichen im Keller hat."

Das Nachrichtenmagazin "Spiegel" machte eine Aussage des früheren Schweizer Schiedsrichters Michele Falcone publik, wonach er in der Nacht vor dem Europacup-Halbfinale am 13. März 2004 zwischen dem spanischen Pokalsieger BM Valladolid und dem slowenischen Team RK Gorenje Velenje einen Anruf des IHF-Funktionärs Leon Kalin bekommen habe. Der Slowene habe angedeutet, dass Gorenje das Spiele gewinnen müsse.

"Handball-Szene hat es begriffen"

Falcone unterrichtete daraufhin den vor Ort weilenden deutschen EHF-Delegierten Gerd Butzek, der seinerseits den Vorfall wenige Tage später EHF-Generalsekretär Michael Wiederer geschildert habe. Wiederer habe sich daraufhin persönlich um die Angelegenheit kümmern wollen. Geschehen sei jedoch nichts.

Bei der EHF-Sitzung hatte HBL-Präsident Witte jedoch das Gefühl, dass der Verband um lückenlose Aufklärung bemüht sei: "Mein Eindruck war, dass die Handball-Szene es jetzt begriffen hat. Wir können die Vergangenheit leider nicht mehr ändern. Jetzt sind alle gefordert, Pflöcke zu schlagen, um so etwas in Zukunft zu verhindern."

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung