Handball

Dormagen gedenkt Sebastian Faißt

SID
Kai Wandschneider und der TSV Dormagen gedenken am Wochenende dem verstorbenen Sebastian Faißt
© Getty

Beim Heimspiel am Freitag wird Bundesligist TSV Dormagen seines verstorbenen Spielers Sebastian Faißt gedenken. Dabei läuft das gesamte Team mit seiner Rückennummer auf.

Bundesligist TSV Dormagen gedenkt in seinem Heimspiel am Freitag gegen Frisch auf Göppingen noch einmal seines verstorbenen Spielers Sebastian Faißt.

In Anwesenheit der Familie wird zu Beginn der Partie um 19.30 Uhr eine Gedenkminute abgehalten. Die Dormagener Spieler laufen dabei allesamt in Trikots mit Faißts Rückennummer 22 auf. Während des Spiels tragen sie Trauerflor.

Faißt starb am 3. März während eines Länderspiels

Für den TSV ist es das erste Heimspiel nach dem tragischen Tod des Rückraumspielers.

Faißt war am 3. März während eines Junioren-Länderspiels in der Schweiz zusammengebrochen und wenig später nach einem Herzversagen gestorben.

An seinem 21. Geburtstag wurde Faißt am vergangenen Samstag unter großer Anteilnahme in seinem Heimatort Alpirsbach im Schwarzwald beigesetzt.

Die Tabelle der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung