Handball

Nordhorn deklassiert Hafnarfjördur

SID
Nordhorns Rastko Stojkovic war gegen Hafnarfjördur bester Werfer seines Teams
© Getty

Die HSG Nordhorn hat im Achtelfinale des Europapokals der Pokalsieger das Hinspiel gegen Hafnarfjördur mit 34:21 gewonnen. Kreisläufer Rastko Stojkovic warf 13 Tore.

Der von der Insolvenz bedrohte Bundesligist HSG Nordhorn hat zumindest sportlich ein Lebenszeichen von sich gegeben.

Im Achtelfinal-Hinspiel des Europapokals der Pokalsieger gewann die Mannschaft um Rückraumspieler Holger Glandorf in Lingen 34:21 (18:12) gegen den isländischen Meister Haukar Hafnarfjördur.

Das Europacup-Rückspiel gegen die Isländer findet bereits am Sonntag in Nordhorn statt. Die Niedersachsen hatten dem Gegner das Heimrecht abgekauft. Bester Werfer am Freitagabend war Kreisläufer Rastko Stojkovic mit 13 Toren.

Insolvenz bedroht die HSG Nordhorn

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung