WM-Hauptrunde - 1. Spieltag

Drei Sekunden fehlten...

Von SPOX
Samstag, 24.01.2009 | 17:16 Uhr
Enges Spiel in Zadar: Deutschland kassierte in letzter Sekunde den Ausgleich gegen Serbien
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Islanders @ Flyers
NHL
Live
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Viertelfinale
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Halbfinale & Finale
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Glasgow -
Montpellier

Nervös, hektisch, aber am Ende nach großer Aufholjagd wenigstens mit einem Unentschieden davongekommen: Die deutschen Handballer haben sich bei der WM in Kroatien im ersten Hauptrundenspiel gegen Serbien nach einem zwischenzeitlichen Sechs-Tore-Rückstand noch zu einem 35:35 (16:19) gerettet und damit immerhin alle Chancen auf den Einzug ins Halbfinale gewahrt.

Torsten Jansen war mit zehn Toren bester Werfer für die Auswahl des Deutschen Handball-Bundes, die nicht annähernd an die Leistung beim beeindruckenden 30:23 im letzten Vorrundenspiel gegen Vize-Weltmeister Polen anknüpfen konnten.

Die Quote der beiden deutschen Torhüter war besonders miserabel: Bitter und Lichtlein hielten nur vier von 39 Würfen.

Trotzdem hatten die kämpferisch erneut überzeugenden Weltmeister sogar noch den Sieg vor Augen, Mladen Bojinovic gelang ganze vier Sekunden vor dem Ende der Ausgleich für die Serben.

"Nur mit Moral gewinnt man keine Spiele, dazu muss man auch Qualität haben", sagte Heiner Brand, mochte seinem Team nach dem sechsten Spiel in sieben Tagen aber keine Vorwürfe machen: "Die Mannschaft war geistig nicht ganz frisch, das muss man akzeptieren. Und ein Sieg wäre wohl auch zu viel des Guten gewesen."

Auch Torsten Jansen und Holger Glandorf wussten am Ende nicht so recht, wie sie das Wechselbad der Gefühle einordnen sollten. "So wie wir gespielt haben, muss man mit dem Punkt eigentlich zufrieden sein", meinte Jansen und Glandorf fügte hinzu: "Am Ende war es ein verlorener Punkt. Aber wenn man unsere Leistung, sieht müssen wir froh sein, dass ein Punkt dabei herausgekommen ist."

Das Spiel zum Nachlesen im SPOX-Ticker:

Endstand 35:35: Die Serben - wieder mit einem Mann mehr - machen wenige Sekunden vor Schluss den Ausgleich durch Bojinovic. Danach ist kein deutscher Angriff mehr möglich. Wie schon gegen Russland endet das Spiel unentschieden.

60.min., 35:34: Roggisch kommt nicht mehr zurück, er hat die nächste Zwei-Minuten-Strafe gesehen. Beide Teams nun mit einem Mann weniger. Serbien nimmt nun eine Auszeit. Nur noch eine halbe Minute.

59.min., 35:34: In Überzahl wird Jansen auf links von Hens angespielt und macht sein zehntes Tor. Die Serben treffen aber in Unterzahl, es bleibt weiter spannend.

58.min., 34:33: Kraus bringt die Deutschen in Führung und wackelt die serbische Abwehr aus. Wunderschöner Treffer. Im Gegenzug sieht Nikolic nach Foul an Roggisch eine Zwei-Minuten-Strafe.

57.min., 33:33: Glandorf stört wunderbar einen Angriff der Serben. Heiner Brand nimmt danach eine Auszeit. Jetzt kommt es auf die Taktik an in den letzten Minuten.

55.min., 33:32: Endlich trifft auch mal Hens und zwar zum richtigen Zeitpunkt. Die Deutschen sind wieder vorne. Im Anschluss werfen die Serben übers Tor. Jetzt die Möglichkeit, mit zwei Toren in Führung zu gehen, doch Glandorf scheitert.

54.min., 32:32: Siebenmetertreffer von Jansen. Hineingezittert, vom linken Innenpfosten springt der Ball ins Tor.

53.min., 31:32: Markovic wird links schön freigespielt und ballert die Kugel über den Kopf von Lichtlein hinweg ins Tor.

52.min., 31:31: Schöne Aktion von Klein, der sich den Ball schnappt und den Tempogegenstoß einleitet und selbst versenkt. Ausgleich!

50.min., 30:31: Strobel springt mit beiden Beinen ab und trifft im dritten Versuch zum dritten Mal.

49.min., 29:31: Lichtlein hält einen wichtigen Ball, doch im Gegenzug spielt Strobel einen Fehlpass. Serbien ist wieder da und ist zwei Tore vorne.

48.min., 28:30: Die deutsche Deckung muss weiter voll aggressiv spielen, sonst schaffen es die Serben immer wieder, durch zu kommen. 41 Versuche, 30 Tore, was für eine Quote.

46.min., 27:28: Jetzt sind die Serben wieder vorne. Bitter wird überlupft. Im Gegenzug scheitert Glandorf.

45.min., 27:26: Kraus verwirft einen Siebenmeter. Solche Chancen müssen genutzt werden!

44.min., 27:25: Da ist es, das erste Tor von Schöne. Endlich hat es mal geklappt, mit Wucht wirft der Linkshänder von rechts den Ball ins lange Eck.

43.min., 25:24: Super Tor durch Strobel! Der Deutsche hebt den Ball wunderbar über den Torhüter, Deutschland bleibt dran. Im Gegenzug bekommt Roggisch den Finger ins Auge und muss kurz behandelt werden.

41.min., 23:23: Nach Serbiens Führungstreffer ist es erneut Jansen, der links durch ist und den Ausgleich besorgt.

40.min., 22:22: Ausgleich durch Glandorf! Erstmals wieder seit der zweiten Spielminute. Das war aber glücklich. Vom serbischen Keeper prallt der Ball minimal über die Linie.

37.min., 20:22: Jetzt geht es ruckzuck, die Ladehemmung ist behoben. Leider auch bei den Serben. Jansen mit seinem siebten Treffer, wieder ein wunderschöner Dreher.

35.min., 17:19: So, jetzt ist es passiert. Glandorf wie man ihn kennt: mit Anlauf volle Wucht unters Gebälk.

34.min., 16:19: Nach Foul an Schöne gibt es Siebenmeter. Jansen verwirft. Die zweite Halbzeit bleibt weiterhin torlos.

33.min., 16:19: Es wollen keine Tore fallen. Schöne vergibt seinen siebten Versuch, danach scheitert Glandorf am gut reagierenden serbischen Keeper.

30.min., Halbzeit 16:19: Die gute Nachricht: Deutschland ist nur drei Tore im Rückstand. Die schlechte: Die deutsche Trefferquote ist weiterhin miserabel.

29.min., 16:19: Bitter hält einen wichtigen gegen Nikolic. Im Gegenzug hält Deutschland das Tempo hoch und kommt durch Tiedtke wieder ran.

28.min., 15:19: Müller trifft für Deutschland, auf der Gegenseite wirft Bojinovic den fünften von fünf Würfen ins Tor. Unglaubliche Quote.

27.min., 14:18: Nikolic, der Spieler mit den meisten Länderspieleinsätzen auf Seiten der Serben, ist kaum in den Griff zu bekommen. Schon sind es wieder vier Tore.

26.min., 14:17: Gute Kombination der Deutschen, Klein stiehlt sich auf links weg und trifft. Jetzt mal dranbleiben!

23.min., 12:16: Toller Pass von Kraus auf Müller. Der deutsche Spielgestalter wartet schön, bis Müller da ist und dieser wirft den Ball wuchtig ins Tor. Auszeit Serbien.

21.min., 10:15: Kaufmann ist drin und steigt zum Wurf hoch. Kojic geht ganz wild in den Zweikampf hinein und sieht zurecht zwei Minuten.

20.min., 9:15: Die Serben können machen, was sie wollen, sie treffen aus allen Positionen. Die deutschen Torhüter haben bislang auch noch nicht viel gehalten.

19.min., 9:14: Wieder ist es Jansen über links, der nach Pass von Kraus den Ball schön am Torwart vorbeidreht.

16.min., 7:12: Was ist nur mit dem deutschen Abschluss los? Schöne steht nach einem Tempogegenstoß allein vorm Tor, hämmert den Ball aber an die Latte. Unfassbar!

16.min. 7:12: Roggisch klammert gegen Nikolic und muss zwei Minuten runter. Ilic verwandelt den Siebenmeter.

14.min., 7:11: Auszeit Deutschland. In der Defensive stehen die Deutschen zu tief. Im ganzen Turnier kassierten die Deutschen nie mehr als 26 Gegentreffer, jetzt sind es bereits elf nach 14 MInuten.

12.min., 6:8: Endlich setzt sich Glandorf mal so durch wie man es von ihm kennt und knallt die Kugel ins Tor. In der Defensive begeht er dann allerdings ein Foul und kriegt zwei Minuten.

10.min., 5:7: Bitter hat noch keinen Ball gehalten, folgerichtig darf sich nun Lichtlein versuchen. Jansen trifft durch die Mitte. Brand hält bereits die grüne Karte in der Hand, eine Auszeit wird wohl bald folgen.

8.min., 4:6: Hens wird vorne sehr eng gedeckt, da macht es Kraus einfach selbst, schlüpft durch die Lücke und trifft.

5.min., 2:4: Toskic wird schön am Kreis freigespielt und wirft aus kurzer Distanz zur Zwei-Tore-Führung ein.

3.min., 1:1: Klasse Parade von Bitter, Deutschland startet den Gegenzug, doch Schöne vergibt in Überzahl. Doch die währt nicht lang, Roggisch bekommt zwei Minuten.

1.min., 1:1: Meine Güte, Kojic geht Glandorf in der Luft übel an. Brand fordert Rot, es werden aber zwei Minuten. Jansen wirft anschliessend das 1:1.

17.25 Uhr: Die erste Partie der deutschen Gruppe ist bereits beendet. Norwegen schlug die Mazedonier mit 29:27.

17.20 Uhr: Eine Bombendrohung hat am ersten Hauptrundenspieltag für Unruhe gesorgt. Am Freitagabend erhielt eine Zeitung in Zadar eine Mitteilung per Handy, in der es bezüglich des Hotels "Kolovare", in dem auch die deutsche Mannschaft wohnt, sinngemäß hieß: "In 30 Minuten wird dort eine Bombe hochgehen. 150 Serben werden sterben." Die Drohung stellte sich glücklicherweise als Fehlalarm heraus.

Der Spielplan der deutschen Mannschaft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung