Stimmen zum Sieg gegen Polen

Kraus: "Mit breiter Brust in die Hauptrunde"

Von SPOX
Donnerstag, 22.01.2009 | 20:58 Uhr
Kapitän Michael Kraus schaut optimistisch in die Hauptrunde
© Getty
Advertisement
Melbourne Darts Masters
Live
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 2
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nach dem überraschend deutlichen Sieg gegen Vize-Weltmeister Polen herrscht im deutsche Lager der Optimismus. Kapitän Michael Kraus ist davon überzeugt, dass vor allem die Höhe des Erfolges der Mannschaft einen weiteren Schub geben wird. So äußerten sich Kraus und Co. bei "RTL".

Kapitän Michael Kraus:

...über den Sieg gegen Polen: "Vor allem die Höhe des Sieges war für die Moral und für das Selbstbewusstsein unserer jungen Mannschaft ungemein wichtig. Wir sind sehr nervös in der Partie gestartet. Und wie immer gegen Polen war sehr viel Aggressivität im Spiel. Anfangs hatten wir doch einige technische Fehler und haben es nicht geschafft, Druck auf die Abwehr auszuüben. Aber mit der Zeit haben wir zum unserem Spiel gefunden."

...über die hervorragende Quote von Carsten Lichtlein, der Nummer zwei im Tor: "Die ganze Mannschaft gönnt es ihm von Herzen. Gerade weil er in der letzten Zeit immer als dritter Mann zu den Turnieren gefahren ist. Jetzt ist er unglaublich heiß und hochkonzentriert. So hat man ihn selten erlebt. Er freut sich einfach über jede Minute, die er spielen darf. Und er hat gezeigt, dass er absolut das Zeug zur Weltklasse hat."

...über die Gegner in der Hauptrunde: "Dänemark ist natülich wieder ein richtiger Brocken. Aber auch Norwegen spielt mit einer sehr starken Deckung. Serbien hat in diesem Turnier überrascht, da muss man abwarten. Gegen Dänemark hätten sie ja beinahe gewonnen, konnten aber einen Acht-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit retten. Es wird auf jeden Fall eine richtig schwere Aufgabe für uns werden, die Hauptrunde zu überstehen. Aber wir gehen mit breiter Brust in die nächsten Spiele."

Ex-Nationalspieler Markus Baur:

...über den gelungenen Generationswechsel im deutschen Team und Bundestrainer Heiner Brand: "Er ist ein absoluter Könner, ein Fachmann. Und deswegen wundert mich das nicht, das es geklappt hat. Wir haben eine super junge Truppe, lauter gute Handballer. Und der Trainer schafft es immer wieder, den richtigen Teamgeist aus der Truppe herauszuholen. Nur so kommt es zu solchen Spielen: mit einer aggressiven Abwehr, einem guten Torhütergespann, und im Angriff wird versucht über Bewegung die gegnerische Abwehr auseinander zu ziehen. Und dann haben wir unsere guten Schützen und machen unsere Tore."

Torhüter Carsten Lichtlein:

...über seinen starken Auftritt: "Wir haben uns gegenseitig gepusht. Ich bin überglücklich, dass wir jetzt mit null Minuspunkten in die Hauptrunde gehen und eine gute Ausgangsposition haben."

...über die Gegner in der Hauptrunde: "Gegen Europameister Dänemark wird es automatisch schwer. Wir kennen die einzelnen Spieler ja aus der Bundesliga und müssen wieder mehr als 100 Prozent geben, um zu gewinnen. Norwegen hat als skandinavische Mannschaft dieselbe Spielweise wie Dänemark, und Serbien ist eine typische Jugo-Mannschaft, die sehr hart spielen wird. Aber wir werden uns darauf einstellen."

Bundestrainer Heiner Brand:

...über das Abschneiden in der Vorrunde: "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung. Polen war eigentlich der Favorit. Aber wir haben von Anfang an gut dagegen gehalten ich bin sehr froh, dass wir ungeschlagen in die Hauptrunde gehen. Vor einer Woche hätte ich das nicht für möglich gehalten. Auch die wackligen Phasen in der Abwehr sowie manche Patzer im Angriff mochte er diesmal nicht kritisieren."

Holger Glandorf:

...über die Leistungssteigerung des Weltmeisters: "Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Die Polen haben am Ende aufgegeben. Wenn wir weiter so engagierte Leistungen zeigen, brauchen wir uns vor keinem Gegner zu verstecken. Wir gehen mit viel Selbstvertrauen in die Hauptrunde."

Alle Infos zur Handball WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung