Stimmen zum Sieg gegen Ungarn

Markus Baur: "Eine verdammt verflixte WM"

SID
Donnerstag, 29.01.2009 | 18:18 Uhr
Markus Baur hofft auf eine goldene Zukunft für das DHB-Team
© Getty
Advertisement
Western & Southern Open Women Single
Live
WTA Cincinnati: Tag 4
National Rugby League
Rabbitohs -
Warriors
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters Tag 1
National Rugby League
Broncos -
Dragons
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Viertelfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 2
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Halbfinale
Melbourne Darts Masters
Melbourne Darts Masters: Tag 3
Western & Southern Open Women Single
WTA Cincinnati: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight Pressekonferenz
National Rugby League
Broncos -
Eels
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard Pressekonferenz
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3

Nach dem Sieg gegen Ungarn im Spiel um Platz fünf freuen sich die Protagonisten des deutschen Teams über das gute Abschneiden und blicken optimistisch in die Zukunft. So äußerten sich Oliver Roggisch und Co. bei "RTL".

Ex-Nationalspieler Markus Baur:

...über den Sieg gegen Ungarn: "Die Mannschaft hat das ganze Turnier über sehr gut gespielt und heute einen sehr guten Abschluss gemacht. Wir haben uns aus Kroatien mit erhobenem Haupt verabschiedet."

...über die Belastung während der WM: "Die Jungs sind jetzt froh, dass es vorbei ist. Aber natürlich hätten sie lieber auch noch das zehnte Spiel gemacht, weil man dann ja automatisch um die Medaillen gespielt hätte. Doch auch so ist diese Belastung unglaublich. Die Jungs sind jetzt froh, dass sie heute mal ein Bier trinken dürfen."

...über sein persönliches WM-Fazit: "Es war schon eine verdammt verflixte WM für das deutsche Team. Wir hatten immer wieder die Chance ins Halbfinale einzuziehen, haben es aber am Ende nicht geschafft. Wir können trotzdem stolz sein, dass wir wieder ein Team haben, das gut genug ist, in der Weltspitze mitzuhalten."

...über den Umbruch im deutschen Team: "Heiner hat im Turnierverlauf sehr vielen jungen Leuten sehr viele Einsatzzeiten gegeben. Er hat sie herangeführt und ihnen gezeigt, was sie bei einem großen Turnier erwartet. Das ist es, was die Jungs über die Jahre nach vorne bringt. Sie haben sicherlich sehr hart lernen müssen, wie das alles hier abgelaufen ist. Aber das wird ihnen einen Entwicklungsschub geben. Uns braucht nicht bange sein!"

Bundestrainer Heiner Brand:

...über das Abschneiden des deutschen Teams: "Mit Platz fünf kann ich sehr gut leben. Wenn mir das vor dem Turnier jemand gesagt hätte, wäre ich sicherlich damit zufrieden gewesen. Langsam geht auch die Enttäuschung über das verpasste Halbfinale weg. Ich muss der Mannschaft wirklich ein großes Kompliment aussprechen, dass sie sich heute trotz des Ausfalls von Pascal Hens noch mal zusammengerissen hat und so an ihre Grenzen gegangen ist."

Abwehr-Chef Oliver Roggisch:

...über den Sieg gegen Ungarn: "Wir haben heute auch noch mal das gemacht, was wir das gesamte Turnier schon getan haben: Wir haben uns auf jedes Spiel hundertprozentig vorbereitet und alles gegeben. Man hat gesehen, dass man so viele Ausfälle mit der richtigen Einstellung auch kompensieren kann. Ein großes Kompliment auch an die jungen Spieler, die heute super alles gegeben und so gut ins Spiel gefunden haben."

...über den Umbruch im deutschen Team: "So lange ich bei dem Umbruch dabei bin, kann ich mich nicht beschweren. Sicherlich ist es aber für manche Spieler schade, denn ich glaube, ich wäre auch traurig, wenn ich nicht im Kader gewesen wäre. Aber wenn man sieht, was die Mannschaft hier abgeliefert hat, mit welchem Engagement und welcher Begeisterung sie hier zu Werke gegangen ist, muss man sagen, dass Heiner Brand alles richtig gemacht hat."

Alle Infos zur Handball WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung