Karpatenpokal

Deutsche Damen nur Dritte in Rumänien

SID
Sonntag, 23.11.2008 | 13:00 Uhr
Erfolgreichste Torschützin der deutschen Damen beim Karpatenpokal: Grit Jurack
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die deutschen Handballerinnen haben beim Karpatenpokal in Rumänien nur den dritten Platz belegt. Die Mannschaft von Bundestrainer Armin Emrich unterlag zum Abschluss in Cluj dem WM-Vierten Rumänien 30:32 (11:17) und beendete das Turnier mit 2:4 Punkten.

Turniersieger wurde Rumänien (6:0 Zähler) vor der Ukraine (4:2). Den letzten Platz belegte die punktlose B-Auswahl Kroatiens.

Beste deutsche Werferin gegen Rumänien war Laura Steinbach (Leverkusen) mit sieben Treffern. Dabei kämpfte sich der EM-Vierte nach einem Fehlstart (3:8/15. Minute) wieder heran und glich zwölf Minuten vor Schluss erstmals aus (25:25). Doch am Ende fehlte die Konzentration im Abschluss.

Grit Jurack erfolgreichste deutsche Spielerin

In der Gesamtheit der drei Turnierspiele war Grit Jurack (Viborg) mit 19 Toren am erfolgreichsten. Vor der Begegnung gegen die Gastgeberinnen hatte der WM-Dritte gegen die Ukraine verloren (30:31) und gegen Kroatien den einzigen Sieg gefeiert (27:21).

Das Turnier diente dem Olympia-Elften als Vorbereitung auf die EM in Mazedonien (2. bis 14. Dezember). Am Mittwoch in Hamm und einen Tag später in Münster stehen für die deutschen Frauen zwei Länderspiele gegen Frankreich auf dem Programm.

Alle Handball-News finden Sie hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung