Melsungen verschafft sich Luft im Abstiegskampf

SID
Dienstag, 11.11.2008 | 23:06 Uhr
Melsungens Trainer Robert Hedin war gegen Großwallstadt erfolgreich
© Getty
Advertisement
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Die MT Melsungen hat durch einen 34:31-Sieg gegen den TV Großwallstadt zwei wichtige Zähler im Abstiegskampf gesammelt. Bester Werfer der Hessen war Savas Karipidis mit 13 Toren.

Bundesligist MT Melsungen hat sich mit dem dritten Saisonsieg ein wenig Luft im Tabellenkeller verschafft. In einer Partie des 15. Spieltages setzte sich die Mannschaft von Trainer Robert Hedin 34:31 (15:15) gegen den TV Großwallstadt durch und hat mit 7:17 Punkten nun zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Die punktgleichen Großwallstädter verpassten dagegen einen weiteren Schritt nach vorn.

Überragender Spieler in der Rothenbach-Halle von Kassel war der Melsunger Savas Karipidis mit 13 Toren. Für die Gäste traf Stefan Kneer (7) am besten.

Handball-Bundesliga: Hier geht's zur Tabelle

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung