Kolumne von Oliver Roggisch

Karabatic ist das Maß aller Dinge

SID
Mittwoch, 15.10.2008 | 12:51 Uhr
Roggisch, Handball
© Imago
Advertisement
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Tag 4
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Main Fight PK
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 3
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Cracovia Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Premiership
Leicester -
Bath

Liebe Handball-Fans,
dieses Mal gibt es von mir mal eine ganz besondere Kolumne. Ich stelle euch hiermit mein persönliches All-Star-Team vor. Olis Dream-Team sozusagen.

Torwart: Thierry Omeyer (THW Kiel)

Keine schwere Wahl. Omeyer war in den vergangenen Jahren der konstanteste Torwart in der Welt. Und vor allem waren immer mal Spiele dabei, wo man gedacht hat, das kann doch nicht wahr sein, was der hält. Kann Spiele alleine gewinnen. Ich möchte aber auch unsere beiden Keeper bei den Löwen nicht unerwähnt lassen. Henning Fritz und Kasa Szmal können an einem guten Tag auch jede Mannschaft kaputt machen. Für mich das beste Duo der Liga. Aber Omeyer ist das Aushängeschild.

Linksaußen: Gudjon Valur Sigurdsson (Rhein-Neckar Löwen)

Mein Teamkollege bei den Rhein-Neckar Löwen, mit dem ich schon in Essen zusammen gespielt habe. Für mich einer der konstantesten Spieler überhaupt. Auch in der Abwehr einsetzbar. Er hat in den vergangenen Jahren bewiesen, was er kann. Er war ja nicht umsonst MVP bei den letzten großen Turnieren. Absolut meine Nummer eins auf Linksaußen.

Linker Rückraum: Nikola Karabatic (THW Kiel)

Ganz klar Nikola Karabatic. Der Spieler überhaupt momentan. Auch immer noch relativ jung mit 24 Jahren. Eins-gegen-eins mit seiner Athletik ist er überragend. Wenn es sein muss, kann er sogar im Mittelblock decken. Ein kompletter Spieler. Was der für Leistungen abruft, ist schon sensationell. Ich kenne ihn zwar nicht privat, aber er wirkt sehr bescheiden. Er hat überhaupt keine Star-Allüren und ist jemand, der total für den Handball lebt. Die Tatsache, dass er sofort die Sprache gelernt hat in Deutschland, sagt ja schon einiges. Ich denke, er ist ein echter Kumpeltyp. 

Rückraum Mitte: Ivano Balic (RK Zagreb)/Stefan Lövgren (THW Kiel)

Ivano Balic ist sicherlich ein ganz besonderer Spieler auf der Mitte. Sehr torgefährlich. Sehr extravagant. Für meinen Geschmack ist manchmal ein bisschen zu viel Schauspielerei dabei, aber das gehört eben zu seinem Spiel. Er soll auch abseits der Platte ein Riesentyp sein. Ganz anders als man ihn vom Handball kennt. So wie Kretzsche damals tut er dem Sport einfach gut. Ich kann mich auf der Mitte aber unmöglich auf Balic festlegen. Es gibt ja noch Stefan Lövgren. Er ist auch ein Spieler, der alles kann. Er leitet die Mannschaft, macht selber Tore und ist einer der weltbesten Anspieler für einen Kreisläufer. Dazu kommt dann seine wahnsinnige Aura. Auch ein Riesen-Taktikfuchs. Was Taktik und Ausstrahlung angeht, ist er DIE Persönlichkeit im Welthandball. Ich hoffe, er macht noch ein bisschen weiter. Fazit: Die Mischung zwischen Balic und Lövgren wäre nun wirklich der perfekte Mittelmann.

Rechter Rückraum: Olafur Stefansson (Ciudad Real)

Der zweite Isländer in meinem Dream-Team. Der Spieler, der die letzten Jahre auf dieser Position beherrscht hat. Für seine 35 Jahre unglaublich konstant. Immer noch sehr athletisch und fit. Der Denker und Lenker der Isländer. Kann ein Spiel kontrollieren, auch wenn er mal kein Tor wirft. Er bedeutet das für Ciudad Real, was Lövgren für Kiel bedeutet. Ich habe sehr viel Respekt vor seiner Leistung. 

Rechtsaußen: Christian Sprenger (Magdeburg Gladiators)

Jetzt will ich auch mal einen deutschen Spieler nehmen. Christian Sprenger spielt aktuell eine herausragende Saison. Ich kenne ihn aus Magdeburg, er ist ein ganz bescheidener Junge. Ich gönne es ihm richtig, dass er jetzt auch in der Nationalmannschaft die Chance bekommt, da Florian Kehrmann ja eine Pause macht. Er wird mal ein ganz ganz Großer, eigentlich ist er es jetzt schon für mich. Kehrmann und Mirza Dzomba haben in den letzten Jahren die Akzente gesetzt, sie sind die Rechtsaußen der alten Generation und jetzt kommt mit Christian Sprenger eben ein Neuer.

Kreis: Dimitri Torgowanow (HSV Hamburg)

Natürlich für mich eine besondere Position. Obwohl er jetzt nicht mehr so viel spielt, ist Torgowanow meine Nummer eins. Für mich der kompletteste Kreisläufer. Im Abwehr-Block unersetzlich und im Angriff sehr effektiv. Dass er mal einen vorbei geworfen hat, war sehr selten. Aus der neuen Generation muss ich hier noch Bertrand Gille nennen. Auch wenn es schon der dritte Franzose ist...

Bis zum nächsten Mal.

Euer Oliver Roggisch

Oliver Roggisch, 30, spielt seit 2007 bei den Rhein-Neckar Löwen. Der 1,99 m große Kreisläufer und Abwehrspezialist startete seine Karriere beim TuS Schutterwald, bevor es ihn zu Frisch Auf Göppingen zog. Weitere Stationen waren TuSEM Essen und der SC Magdeburg. Mit der Nationalmannschaft wurde er 2007 Weltmeister. Mehr Infos zum SPOX-Kolumnisten gibt's unter http://www.oliver-roggisch.de/.

Alle Infos und Ergebnisse der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung