Handball

Nordhorn kämpft um Weltmeister Glandorf

SID
Montag, 08.09.2008 | 18:23 Uhr
holger glandorf, handball, deutschland, südkorea, olympia, peking
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Bundesligist HSG Nordhorn kämpft trotz großer finanzieller Probleme um seinen Kapitän Holger Glandorf. Der Weltmeister wird von mehreren Spitzenklubs der Liga heiß umworben.

"Wir sind dabei, ein Sanierungskonzept zu erarbeiten. Dieses sieht vor, dass Glandorf bei uns bleibt", sagte HSG-Manager Bernd Rigterink. Er schloss Spielerverkäufe aber nicht grundsätzlich aus, um die Lücke im Etat zu schließen.

Kapitän Glandorf gab ein Bekenntnis zum Klub ab, für den er seit 1999 spielt. "Ich will auf jeden Fall in Nordhorn die Saison zu Ende spielen, das habe ich mir vorgenommen", sagte der Nationalspieler.

Gut eine halbe Million fehlt

Allerdings ist der 25-jährige Rückraumspieler zu einem Wechsel bereit, wenn es der HSG Nordhorn hilft. "Wenn jemand kommt und sagt, 'Wir müssen dich verkaufen', dann mache ich das, um dem Verein zu helfen", sagte er der Tageszeitung "Die Welt". Glandorf ist aber weiterhin "guter Hoffnung", dass es in Nordhorn weitergeht.

Den Nordhornern fehlen im aktuellen Haushalt nach eigenen Angaben rund 500.000 bis 700.000 Euro. Außerdem wird wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und der Schwarzgeldzahlung gegen die HSG-Marketinggesellschaft ermittelt.

Bis spätestens Ende dieses Monats will der angeschlagene Verein ein Finanzkonzept präsentieren. Eine Frist hat die HBL nicht gesetzt: "Es gibt kein schriftlich fixiertes Datum", bestätigte HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann. "Aber in den nächsten zwei bis vier Wochen muss etwas passieren."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung