Handball

DHB hält weiter an EM-Bewerbungen fest

SID
Dienstag, 15.07.2008 | 18:44 Uhr
Handball, EM-Bewerbung, DHB, Bredemeier
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins

Leipzig - Der Deutsche Handballbund (DHB) wird sich auch bei einer möglichen Kalenderreform um die Männer- und Frauen-Europameisterschaft im Doppelpack bewerben.

"Wir wären auch für 2011 bereit. Allerdings nur als Doppel-Konzept. Ein Entweder-Oder gibt es nicht", sagte DHB-Vizepräsident Horst Bredemeier. Damit reagierte er auf Pläne der Europäischen Handball-Föderation (EHF), Männer-Europameisterschaften ab 2011 nur noch in ungeraden Jahren und im September auszurichten.

Entsprechende Anträge stehen beim EHF-Kongress am 26./27. September in Wien zur Abstimmung. Die EM-Turniere würden dann weiter alle zwei Jahre stattfinden.

DHB ist Konzept wichtiger als Austragungs-Jahr

Zugleich wird auf dem Konvent der Gastgeber für die nächsten Europameisterschaften gewählt, die nach bisherigem Rhythmus 2012 stattfinden würden. Kontrahenten des DHB sind bei den Männern Serbien und Frankreich, bei den Frauen Serbien, die Niederlande und die Ukraine.

Die nächste Männer-EM findet 2010 in Österreich statt, die kommenden Frauen-Turniere richten Mazedonien im Dezember dieses Jahres sowie Dänemark und Norwegen gemeinsam 2010 aus.

Bei seiner Kandidatur ist dem DHB das Konzept des Kombi-Paketes wichtiger als das Austragungs-Jahr. Das Konzept sieht vor, das Männer-Turnier im September und das Frauen-Championat im Dezember mit einer gemeinsamen Vermarktung auszutragen.

"Die Bewerbung für 2012 ist nicht nur auf 2012 festgesetzt. Wir sind zu beidem bereit, egal wann. Ob 2011 oder 2013 werden wir dann sehen", sagte Bredemeier. Sollte die Doppel-Bewerbung im ersten Anlauf scheitern, "sind wir auch nicht bockig", sagte der DHB-Vizepräsident.

Und fügte an: "Dann erhalten wir die Bewerbung eben für 2013 aufrecht."

Verstärkter Einfluss der Klubs

Die Kandidatur für die späteren Turniere könnte von mehr Erfolg gekrönt sein. Denn auf dem Kongress in Wien soll auch beschlossen werden, dass ab der EM 2013 nur noch das EHF-Exekutivkomitee die Championate vergibt und nicht mehr der Kongress.

Beim Weltverband IHF hatte die Entscheidung, dass das Council statt des Kongresses die WM-Gastgeber wählt, Deutschland das Männer-Turnier 2007 beschert.

Die mögliche Verlegung der EM in den September ungerader Jahre ist vor allem dem verstärkten Einfluss der Klubs geschuldet. "Wir als DHB haben nichts dagegen, wenn das Wunsch der Vereine ist", sagte Bredemeier.

Allerdings würde die EHF damit auf Konfrontation zum Weltverband gehen, der seine WM jeweils im Januar ebenfalls im Zwei-Jahres-Rhythmus in ungeraden Jahren austrägt. Bei den Männern findet die WM 2009 in Kroatien statt.

Für 2011 haben sich unter anderem Schweden und Spanien beworben. "Da muss man zu einer ganzheitlichen Lösung kommen", sagte Bredemeier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung