Handball

TuSEM Essen bleibt erstklassig

SID
Sonntag, 01.06.2008 | 19:08 Uhr
Handball, Essen
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Düsseldorf - Der dreimalige deutsche Meister TuSEM Essen bleibt auch in der kommenden Saison erstklassig. Die HSG Düsseldorf spielt dagegen nach dem 28:29 (13:15) im Relegations-Rückspiel gegen den Bundesligisten mindestens noch ein weiteres Jahr in der zweiten Liga.

Trotz des knappen Ergebnisses siegte der TuSEM vor 3205 Zuschauern in der ausverkauften Halle Burg-Wächter Castello souverän. Nach dem deutlichen 31:20 (14:9) aus dem Hinspiel hatte Essen leichtes Spiel.

Mit dem klaren Sieg im Rücken fingen die rund 400 Essener Fans bereits zur Pause an, ihre Mannschaft zu feiern. Wieder war TuSEM-Torhüter Gerrie Eijlers überragender Spieler der Gäste.

Klesniks und Schmidt überzeugen

Neben dem achtfachen Torschützen Evars Klesniks überzeugte auch Aljoscha Schmidt (sieben). Für die HSG war Frank Berblinger mit neun Treffern bester Torschütze. Essen musste als Drittletzter der Bundesliga in die Relegation.

Düsseldorf hatte sich als Tabellenzweiter der zweiten Liga Süd in der ersten Relegationsrunde gegen den Zweiten der Nordstaffel, Eintracht Hildesheim, für die Duelle gegen den TuSEM qualifiziert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung