Samstag, 05.04.2008

Pokalsieger-Cup: Löwen - Valladolid 27:27

Jetzt muss gezittert werden

Eppelheim ­ Die Rhein-Neckar Löwen haben im ersten Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger eine gute Ausgangsposition verpasst.

© Getty

Die Badener konnten an alter Wirkungsstätte in Eppelheim gegen den spanischen Vertreter BM Valladolid zwar einen Halbzeitrückstand von 10:14 noch in ein 27:27 Unentschieden umwandeln, müssen nun aber für einen Finaleinzug die Spanier vor eigenem Publikum besiegen.

Bester Werfer der Löwen waren vor 2512 Zuschauern Uwe Gensheimer und Grzegorz Tkaczyk mit je fünf Treffern, für die Spanier war Zikiza Milosavljevic insgesamt sieben Mal erfolgreich.

Die Gäste waren von Beginn an die aktivere und über weite Strecken auch spielbestimmende Mannschaft und ließen den Schützlingen von Trainer Juri Schewtsow nur wenig Raum, ihren Heimvorteil zu nutzen.

Nur 60 Sekunden in Führung

Die einzige Löwen-Führung zum 5:4 durch David Szlezak (12.) währte nur 60 Sekunden, der Löwen-Angriff scheiterte in der Folgezeit immer wieder an der kompakten spanischen Deckung und am herausragenden spanischen Torhüter Jose Manuel Sierra.

Nach einer kurzen Aufholjagd zu Beginn der zweiten Spielhälfte, konnten die Löwen die vier Tore Vorsprung des Tabellen-Fünften der "Liga Asobal" schließlich nach 50 Minuten egalisieren und das Unentschieden am Ende über die Zeit retten.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.