EHF-Pokal: Aragon - Nordhorn 26:25

Glandorf hält HSG am Leben

SID
Samstag, 05.04.2008 | 20:48 Uhr
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Lega Basket Serie A
Brindisi -
Turin
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 5
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
China Open Women Single
WTA Peking: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Munster
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Saragossa - Die HSG Nordhorn besitzt gute Chancen für den erstmaligen Einzug in ein europäisches Endspiel.

Der Bundesligist verlor zwar das Halbfinale-Hinspiel im EHF-Pokal mit 25:26 (10:11) bei CAI Aragon in Spanien. Die knappe Niederlage verschaffte der HSG aber eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 13. April im heimischen Euregium.

Überragender Nordhorner Akteur war am Samstag vor 9000 Zuschauern in Saragossa Weltmeister Holger Glandorf mit neun Treffern.

"Ziel heißt Finale" 

"Jetzt kennen wir nur noch ein Ziel, und das heißt Finale", erklärte Glandorf nach der hart umkämpften Partie. Die Nordhorner überzeugten vor allem durch eine starke Defensive.

Torhüter Peter Gentzel erwies sich als großer Rückhalt. "Das ist ein gutes Ergebnis, aber wir sind noch nicht durch. Ich erwarte einen heißen Tanz im Rückspiel", sagte HSG-Trainer Ola Lindgren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung