Samstag, 05.04.2008

EHF-Pokal: Aragon - Nordhorn 26:25

Glandorf hält HSG am Leben

Saragossa - Die HSG Nordhorn besitzt gute Chancen für den erstmaligen Einzug in ein europäisches Endspiel.

© Getty

Der Bundesligist verlor zwar das Halbfinale-Hinspiel im EHF-Pokal mit 25:26 (10:11) bei CAI Aragon in Spanien. Die knappe Niederlage verschaffte der HSG aber eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel am 13. April im heimischen Euregium.

Überragender Nordhorner Akteur war am Samstag vor 9000 Zuschauern in Saragossa Weltmeister Holger Glandorf mit neun Treffern.

"Ziel heißt Finale" 

"Jetzt kennen wir nur noch ein Ziel, und das heißt Finale", erklärte Glandorf nach der hart umkämpften Partie. Die Nordhorner überzeugten vor allem durch eine starke Defensive.

Torhüter Peter Gentzel erwies sich als großer Rückhalt. "Das ist ein gutes Ergebnis, aber wir sind noch nicht durch. Ich erwarte einen heißen Tanz im Rückspiel", sagte HSG-Trainer Ola Lindgren.

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Prokop scheut den Vergleich mit Dagur Sigurdsson

Bundestrainer Prokop scheut Vergleich mit Sigurdsson

IHF-Boss Hassan Moustafa und sein Team wollen den WM-Modus offenbar ändern

WM-Modus offenbar vor Änderung

Alfred Gislason ist unbeeindruckt von der aufkommenden Kritik am THW Kiel

"Geht mir am Arsch vorbei": Kritik lässt Kiel-Trainer Gislason kalt


Diskutieren Drucken Startseite
Top 3 gelesene Artikel - Handball
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.