Dienstag, 25.03.2008

Handball

Heiner Brand als Buchautor

Leipzig - Einst Handballer der Weltklasse und leidenschaftlicher Fußballer, dann ambitionierter Hobby-Golfer und nun begeisterter Buchautor: Handball-Bundestrainer Heiner Brand hat einen weiteren Beweis seiner Vielseitigkeit abgeliefert.

Auf meine Art heißt das Werk, in dem der 55-jährige Gummersbacher tiefe Einblicke in sein Leben gibt und dessen Titel er um das Adjektiv: normale, ergänzen würde, um seine Art näher zu beschreiben.

Gemeinsam mit dem Journalisten Frank Schneller hat der Weltmeister als Spieler und Trainer seine Biografie im Verlag: Die Werkstatt, veröffentlicht.

Handball ist in

Noch nie hat Handball in Deutschland so sehr in der Öffentlichkeit gestanden wie heute - und schon gar nicht so langanhaltend.

Angeschoben von den Erfolgen mit der alten Mannschaft um Medien-Liebling Stefan Kretzschmar und EM-Bronze 1998 hat Brand seinem Sport erst Recht mit dem Gewinn des Titels bei der Heim-WM im vorigen Jahr einen bis dahin ungekannten Popularitätsstatus verschafft.

Handball ist in, und Brands Buch kann es auch werden. "Ich habe dieses Buch sicher nicht unter kommerziellen Gesichtspunkten geschrieben. Klar möchte ich gerne, dass es Erfolg hat.

"Deswegen mache ich ja auch so etwas. Aber das war nicht der Hintergrund. Sicherlich ist die Person insgesamt dadurch nicht weniger interessant geworden", sagte er.

Schmunzeln ist angesagt

Die Person Heiner Brand wird in seinem Buch auf 351 Seiten ausführlich beschrieben. Zum einen von ihm selbst, zum anderen aber auch durch eine ganze Reihe von Weggefährten und vor allem von seiner Frau Christel sowie den Kindern Markus und Julia.

Mit einem Augenzwinkern werden die Stärken und Schwächen des Ehemannes und Vaters ausgeplaudert. Schmunzeln ist angesagt bei so manchen Episoden und Anekdoten aus dem Familienleben.

35 Jahre Leistungssport

Es ist bereits die zweite Auflage des Buches, das nach der grandiosen WM 2007 aktualisiert worden ist. "Es hatte ja schon mal einen Teil davon vorher gegeben, der ist dann zwischen 2004 und 2008 erneuert worden."

"Dinge sind rausgefallen, dann kam eben diese Zeit dazu", berichtete Brand. Am Anfang war da nur die Idee zu der Biografie, die er nicht einmal selbst hatte, sondern "mehrere Leute in meinem Umfeld, mein Co-Autor und so weiter".

Und obwohl die Initiative nicht von ihm ausging, konnte er sich für das Projekt begeistern. "Ich hatte schon einiges zu erzählen über 35 Jahre Leistungssport, wie sich das alles so entwickelt hat. Da war ja genügend Stoff da."

Das hat Spaß gemacht

Es war sogar so viel Stoff, dass Brand nicht alles nur aus seinem Gedächtnis zusammentragen konnte. Neben dem Kramen in Erinnerungen wurden Zeitungsarchive gesichtet, Fotoalben durchwühlt und Statistiken gewälzt.

"Es war sehr schön, weil viele Dinge aus der Vergangenheit noch mal hochgekommen sind. Man musste natürlich aufpassen, sich nicht zu verzetteln.

Wenn man so alte Zeitungsausschnitte und alte Bilder noch mal sah, dann blieb man leicht hängen und versuchte, sich an gewisse Dinge und Leute zu erinnern. Das hat schon Spaß gemacht", erzählte er.

Freunde berichten über Brand

Brands Biografie lebt nicht nur vom selbstbeschriebenen Werdegang sportlich wie menschlich, sondern in besonderer Weise auch von den Schilderungen jener Mitmenschen, die Abschnitte seines Lebens mitbestimmt haben.

Joachim Jo Deckarm berichtet von seinem Freund Heiner, Stefan Kretzschmar über ein "verdammt inniges Verhältnis" oder Vlado Stenzel über seinen "verlängerten Arm". Näher als in seinem Buch kann einem Heiner Brand nicht kommen. 

Dabei fühlt er sich jedoch nicht unwohl. Immerhin liebäugelt er damit, Auf meine Art fortzusetzen. "Vielleicht kommt ja noch was dazu", sagte er.

Nach einem Goldmedaillen-Gewinn 2008 in Peking zum Beispiel, denn ein Kapitel Olympiasieg fehlt sowohl in Brands Biografie als auch in seinem Buch.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.