Hamburg deklassiert Wilhelmshaven

SID
Dienstag, 04.03.2008 | 22:17 Uhr
handball, hamburg, hsv, wilhelmshaven
© Getty
Advertisement
BSL
Live
Darüssafaka -
Anadolu Efes (Spiel 2)
Liga ACB
Live
Gran Canaria -
Real Madrid
Liga ACB
Live
Andorra -
Valencia
NBA
Warriors @ Rockets (Spiel 5)
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Halbfinale
Geneva Open Men Single
ATP Genf: Halbfinale
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Session 1
BSL
Banvit -
Besiktas (Spiel 2)
German Darts Masters
German Darts Masters -
Session 2
NBA
Celtics @ Cavaliers (Spiel 6)
Lyon Open Men Single
ATP Lyon: Finale
Internationaux de Strasbourg Women Single
WTA Straßburg: Finale
Premiership
Exeter -
Saracens
Pro14
Leinster -
Scarlets
NBA
Rockets @ Warriors
FIA World Rallycross Championship
4. Lauf: Silverstone
Rugby Union Internationals
England -
Barbarians
IndyCar Series
Indy 500
World Rugby U20 Championship
Frankreich -
Irland
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 1
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 2
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 1
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: Birmingham
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 3 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 1
Glory Kickboxing
Glory 54: Birmingham
World Rugby U20 Championship
Australien -
Japan
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 1
World Rugby U20 Championship
Neuseeland -
Wales
PDC World Cup of Darts
World Cup of Darts: Tag 4 -
Session 2
IndyCar Series
IndyCar Series: Dual in Detroit, Rennen 2

Hamburg - Der HSV Hamburg hat sich nach zwei Niederlagen in Serie mit einem Rekordsieg in der Handball-Bundesliga zurückgemeldet. Die Hanseaten bezwangen den abstiegsbedrohten Wilhelmshavener HV mit 44:17 (19:7).

Nach dem 28:39 in der Bundesliga gegen den Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt und dem unglücklichen 26:27 in der Champions League gegen Croatia Zagreb bekamen die Wilhelmshavener den Frust des Vizemeisters zu spüren.

Vor 3833 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg festigte der HSV mit dem höchsten Sieg in seiner Vereinsgeschichte den dritten Tabellenplatz. Der Däne Hans Lindberg war mit 12 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Hamburger.

Fünfter Sieg in Folge für Berlin 

Mit dem fünften Heimsieg in Folge konnten die Füchse Berlin einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der Handball- Bundesliga gehen. Gegen GWD Minden setzen sich die Hauptstädter mit 32:26 (13:13).

Mit 18:32 Punkten tauschten die Berliner den Tabellenplatz mit dem SC Magdeburg und stehen nun auf dem 12. Rang. Erfolgreichster Schütze vor 7000 Zuschauern war einmal mehr Konrad Wilczynski (10/7), der sich damit wieder die Spitzenposition in der Torschützenliste vom Kieler Nikola Karabatic zurückerobert hat.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung