Dienstag, 25.03.2008

Sieg gegen Magdeburg

HSV bleibt in der Verfolgung

Hamburg - Die Chance auf die deutsche Meisterschaft ist nicht sehr groß, aber der HSV Hamburg hat sie immerhin erstmal gewahrt.

© Getty

Nach einem 32:25 (16:15)-Heimsieg über den SC Magdeburg liegt der HSV mit 42:10-Punkten weiter hinter Flensburg (43:7) und Tabellenführer Kiel (46:6) auf Rang drei.

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit drehten die Hamburger in den zweiten 30 Minuten auf und kamen am Ende vor 8975 Zuschauern in der Color-Line-Arena zu einem klaren Sieg.

Keeper Per Sandström zeichnete sich durch 12 Paraden aus. Erfolgreichster Torschütze für den HSV war Hans Lindberg mit 11 Treffern. Pascal Hens (im Bild) steuerte drei Treffer zum Erfolg bei.

Verletzungssorgen bleiben  

Weiter groß bleiben allerdings die Verletzungssorgen in Hamburg. Kreisläufer Bertrand Gille zog sich eine Blessur im rechten Oberschenkel zu.

Damit sind die Probleme des HSV vor der Pokal-Endrunde in heimischer Halle noch größer geworden.

Im zweiten Bundesliga-Spiel setzte sich der VfL Gummersbach mit 42:33 gegen MT Melsungen durch und bleibt damit im Rennen um einen Platz im internationalen Wettbewerb. Aktuell liegt Gummersbach mit 33:19-Zählern auf Rang sechs.

Der Grieche Alexandros Alvanos war mit neun Treffer der beste Mann im Gummersbacher Angriff.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.