Freitag, 28.03.2008

Handball

Flensburg hält Titelkampf offen

Flensburg - Die SG Flensburg-Handewitt hält in der Handball-Bundesliga weiter Kontakt zum Spitzenreiter THW Kiel. Die SG setzte sich im Nachholspiel des 20. Spieltags mit 40:32 (16:17) gegen den VfL Gummersbach durch.

eggert, flensburg
© Getty

Der SC Magdeburg kam zu einem 30:25 (15:15) gegen den TBV Lemgo und festigte seinen Platz im Tabellen-Mittelfeld. Acht Spieltage vor dem Saisonende blieb indes das Flensburger Team von Trainer Kent-Harry Andersson (45:7 Punkte) mit einem Zähler Rückstand auf den Meister und Nordrivalen aus Kiel Tabellenzweiter, Gummersbach ist weiter Sechster (33:21).

Bester Schütze in der ausverkauften Flensburger Campushalle war auf Flensburger Seite Anders Eggert mit elf Toren, für Gummersbach traf Robert Gunnarsson sieben Mal. Die Gastgeber agierten im Angriff zunächst harmlos, Gummersbach dagegen nutzte seine Konterchancen und ging mit einer Ein-Tor-Führung in die Pause. Erst in der zweiten Hälfte drehten die Flensburger auf und siegten verdient.

Das könnte Sie auch interessieren
Der TVB 1898 Stuttgart hat in der Handball-Bundesliga einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf gefeiert

Starker Kraus führt Stuttgart zu wichtigem Sieg

Nur der THW Kiel kann das Bundesliga-Debakel in der Champions League noch verhindern

Nach Flensburg-Debakel: Kiel kämpft um Halbfinale und Ehre

Die SG Flensburg-Handewitt hat den Einzug ins Final Four der Champions League klar verpasst

Champions League: Flensburg scheitert im Viertelfinale an Skopje


Diskutieren Drucken Startseite
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.