Mittwoch, 13.02.2008

Handball

Osmann nicht mehr Nationalcoach Österreichs

Wien - Rainer Osmann ist nicht mehr Nationaltrainer der Männer Österreichs. Am 13. Februar gab der Österreichische Handballbund (ÖHB) die Trennung von dem Thüringer bekannt.

Damit zog der Verband die Konsequenz aus der anhaltenden Erfolglosigkeit. Osmann hatte das Amt des Teamchefs im Juni 2001 übernommen, seither jedoch keine Qualifikation für ein Großereignis geschafft. Im Januar war Österreich in der Vorausscheidung für die Playoffs zur Weltmeisterschaft 2009 in Kroatien an der punktgleichen Ukraine gescheitert.

Damit steht der EM-Gastgeber 2010 fünf Wochen vor dem Vier- Nationen-Turnier in Innsbruck (20. bis 22. März) mit Weltmeister Deutschland, dem EM-Fünften Schweden und Tunesien ohne Trainer da. Die Nachfolge-Frage ist noch ungeklärt.

Das könnte Sie auch interessieren
Andy Schmid spielt seit 2010 für die Rhein-Neckar Löwen

Schmid der "Beckenbauer des Handballs"

Paul Drux machte das entscheidende Tor zum Sieg

Vier deutsche Siege im EHF-Cup

Nikolaj Jacobsen sah ein Sieg seines Teams

Rhein-Neckar Löwen gewinnen in Kristianstad


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Christian Prokop der geeignete Bundestrainer?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.