Samstag, 19.01.2008

Handball-EM

Frankreich in Hauptrunde - Spanien siegt

Bergen/Norwegen - Titelverteidiger Frankreich hat nach Weltmeister Deutschland, Olympiasieger Kroatien und Gastgeber Norwegen als vierte Mannschaft vorzeitig die Hauptrunde der Handball-EM erreicht.

© Getty

Der WM-Vierte kam in Trondheim mit dem 28:24 (18:13) gegen Schweden zu seinem zweiten Sieg nach dem schmeichelhaften 32:31 gegen die Slowakei. Frankreich führt die Gruppe D mit 4:0 Punkten an und spielt zum Abschluss der Vorrunde gegen Island um den Gruppensieg.

Der Kieler Nikola Karabatic (5/1) sowie Luc Abalo und Olivier Girault trafen für Frankreich am besten, Kim Andersson (Kiel) traf viermal für Schweden.

Erster Sieg für Island

Die vom Gummersbacher Bundesliga-Trainer Alfred Gislasson betreuten Isländer kamen mit dem 28:22 (16:5) über die Slowakei zu ihrem ersten Sieg. Vor 3410 Zuschauern war der Gummersbacher Gudjon Valur Sigurdsson (7) bester Werfer beim Sieger. Für die Slowaken traf Radoslav Kozlov siebenmal.

In der deutschen Gruppe C wahrte unterdessen Spanien seine Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Zwei Tage nach der unerwarteten 28:35-Pleite gegen Ungarn besiegte der EM-Zweite in Bergen Außenseiter Weißrussland mit 36:31 (18:15). Albert Rocas warf bei der glanzlosen Vorstellung die meisten Tore für Spanien. Boris Puchowski (8/1) traf am besten für Weißrussland.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird HBL-Meister 2016/2017?

SG Flensburg-Handewitt
THW Kiel
Rhein-Neckar Löwen
Füchse Berlin
ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.