Golf

US-Star Bryson DeChambeau mit Hole-in-One beim Masters

SID
Bryson DeChambeaus bestes Major-Resultat bislang war ein 15. Platz bei den US Open.
© getty

Der US-Amerikaner Bryson DeChambeau hat beim US Masters in Augusta für ein Highlight am finalen Sonntag gesorgt. Der 25-Jährige versenkte auf der 16. Bahn seinen ersten Schlag und feierte damit das erste Hole-in-One seiner Karriere.

Chambeau hatte am ersten Tag des Masters für Furore gesorgt, als er das Feld nach einer überragenden 66er Runde gemeinsam mit Brooks Koepka angeführt hatte. Während Koepka aber weiter in der Spitzengruppe mitspielte, wurde DeChambeau nach Runden von 75 und 73 Schlägen weit nach unten durchgereicht.

Am Sonntag wusste er auch dank seines Asses mit einer 70 auf dem Par-72-Kurs in Augusta zu überzeugen. Der Weltranglistensechste platzierte den Abschlag auf der 170 Yards langen 16 auf die rechte Seite des Grüns, von wo der Ball dank des leichten Gefälles ins Loch rollte.

DeChambeau riss die Arme in die Luft und hüpfte vor Freude mehrmals in die Höhe, ehe er seinem Flightpartner Takuyi Kanaya um den Hals fiel.

"Ich habe noch nie ein Ass geschafft, leider", sagte DeChambeau anschließend. "Ich habe so gehofft, dass der Ball reingeht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung