Dienstag, 14.03.2017

Muirfield: Erstmals seit 1744 auch Frauen willkommen

Altehrwürdiger Golf-Klub lässt Frauen zu

Traditionsbruch in der einstigen Männerdomäne: Der altehrwürdige Muirfield Golf Club in der schottischen Ortschaft Gullane hat sich im zweiten Anlauf für die Aufnahme von weiblichen Mitgliedern ausgesprochen. Noch im vergangenen Jahr hatte sich der im Jahr 1744 gegründete Club gegen die Aufnahme von weiblichen Mitgliedern positioniert und damit eine Welle der Empörung ausgelöst.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

498 der 621 Mitglieder - mehr als 80 Prozent - stimmten diesmal für die Aufnahme von Frauen in einen der ältesten Golfclubs der Welt. Erforderlich war eine Zweidrittelmehrheit. Als Konsequenz auf das gescheiterte Votum im vergangenen Jahr war dem Muirfield Club der Status als ein Austragungsort der British Open entzogen worden.

"Wir freuen uns darauf, Frauen als Mitglieder zu begrüßen, die die großen Traditionen und den freundlichen Geist dieses bemerkenswerten Clubs genießen und davon profitieren werden", sagt Club-Kapitän Henry Fairweather: "Dies ist eine bedeutende Entscheidung für einen Verein, der viele der Werte und Bestrebungen seiner Gründungsmitglieder behält."

Neumitglieder müssen lange warten

Bereits seit 1904 waren Frauen auf dem Platz in der Nähe der Hauptstadt Edinburgh erlaubt - jedoch nur als Gäste, nicht als Mitglieder. Mit einem rapiden Anstieg der Mitgliederzahlen muss vorerst aber nicht gerechnet werden. Wie der Klub mitteilte, müssten potenzielle Neumitglieder mit einer Wartezeit von mindestens zwei bis drei Jahren rechnen, um in den Klub eintreten zu können.

Bereits in den vergangenen Jahren waren immer mehr Bastionen des männlichen Geschlechts im Golfsport gefallen. Der Augusta National Golf Club, Ausrichter der US Open, nahm im Jahr 2012 unter anderem die ehemalige US-Außenministerin Condoleezza Rice auf.

Der Royal and Ancient Golf Club in St Andrews, anderer großer schottischer Traditions-Club, ließ 2014 nach 260 Jahren Frauen zu. Ein Jahr später folgte der Royal St George's Golf Club im englischen Kent. Der japanische Kasumigaseki Country Club in der Nähe von Tokio, auf dessen Anlage im Jahr 2020 das olympische Golf-Turnier stattfinden soll, sträubt sich dagegen bis heute.

Rückkehr als Majorturnier möglich

Mit dem "Ja" zum weiblichen Geschlecht nach 273 Jahren steht einer Wiederaufnahme Muirfields in den elitären Klub der Austragungsorte des ältesten Majorturniers im Golfzirkus nichts mehr im Wege. "Angesichts der heutigen Entscheidung der Honorable Company können wir bestätigen, dass Muirfield wieder zum Austragungsort von The Open wird", sagte Club-Chef Martin Slumbers. Das Turnier hat dort bislang 16-mal, zuletzt im Jahr 2013, stattgefunden. Die nächste Austragung war für 2023 vorgesehen.

Auch die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, begrüßte die Entscheidung: "Gut gemacht, Muirfield. Ich freue mich schon, euch wieder als Ausrichter der British Open zu sehen."

Alle Golf-News

Das könnte Sie auch interessieren
Bern Ritthammer ist bei den China Open auf dem 40.Platz abgerutscht

Golfprofi Ritthammer verspielt Topresultat in Peking

Caroline Masson (l.) und Sandra Gal sind beim US-Turnier mit von der Partie

Gal scheitert am Cut, Masson leicht verbessert

Die Siegerfaust von Alex Cejka ist nach einer starken Runde mehr als gerechtfertigt

Golf: Cejka und Däne Kjeldsen mit starker zweiter Runde


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die US Open 2017?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Sergio Garcia
Martin Kaymer
Ein anderer

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.