Freitag, 10.02.2017

Golf: Italien soll 2022 den Ryder Cup austragen

Ryder Cup 2022: Finanzprobleme bei Italien

Gastgeber Italien drohen massive Probleme bei der Finanzierung des Ryder Cups 2022 in Rom. Der italienische Senatspräsident Pietro Grasso strich den Ausrichtern des Duells zwischen den besten Golfern aus Europa und den USA eine Bürgschaft in Höhe von 97 Millionen Euro, indem er eine bereits beschlossene Gesetzesvorlage kippte.

Italien hatte bei seiner Bewerbung um den Kontinental-Wettkampf unter anderem das A-Rosa-Resort im brandenburgischen Bad Saarow ausgestochen.

Der Präsident von Italiens Olympischem Komitee, Giovanni Malago, kritisierte den Entschluss des Senatspräsidenten. Die Bürgschaft des Parlaments sei notwendig, um Sponsoren für das Event aufzutreiben. "Der Ryder Cup ist ein Event, das Italien viele Vorteile bringen kann, doch man muss dafür im Vorfeld auch investieren", sagte Malago. Der italienische Golfverband verhandelt zurzeit mit dem Sportmarketing-Unternehmen Infront, das das Event mit circa 50 Millionen Euro unterstützen soll.

Alle Golf-News im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Dustin Johnson ist die neue Nummer eins der Golfweltrangliste

Dustin Johnson nach Turniersieg neue Nummer eins der Welt

Sebastian Heisele platzierte sich nach der ersten Runde in der Spitzengruppe

Deutscher überrascht zum Start in Perth

Marcel Siem spielte seine bislang schlechteste Runde des Turniers

Siem rutscht in Malaysia weiter ab


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.