Golf

China schließt 111 Golfplätze

Von Ben Barthmann
In China müssen zahlreiche Golfplätze dicht gemacht werden

In China ist derzeit vor allem Fußball aktuell. Der Golfsport muss zurückfahren, zahlreiche Plätze werden geschlossen. Es geht um Lebensraum.

Million über Million wird in den chinesischen Fußball investiert. Der Golfsport hat in China an Bedeutung verloren, seit die Regierung 2004 beschloss, dass keine neuen Golfplätze mehr geschaffen werden dürfen. Nun wurden 111 Kurse geschlossen.

Wie ESPN berichtet, hat sich das Land dazu entschlossen, Lebensraum und Wasser zu sichern. Dafür wurden 111 Kurse komplett geschlossen und weitere 65 mit Beschränkungen versehen. 2015 hatte Präsident Xi-Jinping davor gewarnt, Golf zu spielen.

China kämpft wohl auch mit einer hohen Anzahl an illegal erbauter Plätzen. So seien mindestens 58 Kurse ursprünglich als öffentlicher Sportpark beworben worden, ehe sie zum Golfplatz umfunktioniert wurden.

Alle Golf-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung