Golf

Masson verbessert - Popov schwach

SID
Sonntag, 10.07.2016 | 09:26 Uhr
Caroline Masson spielte mit einer 71 ihre bislang beste Runde bei den US Open
© getty

Caroline Masson (Gladbeck) kann nach ihrer bislang besten Runde bei den US Open in San Martin/Kalifornien auf eine gute Abschlussplatzierung hoffen. Die 27-Jährige spielte auf dem Par-72-Kurs in der dritten Runde eine 71 und steht mit gesamt 217 Schlägen als beste Deutsche auf dem 26. Rang.

Für die ersten beiden Runden bei dem mit 4,5 Millionen Dollar dotierten Major-Turnier hatte die frühere Solheim-Cup-Gewinnerin jeweils 73 Schläge benötigt.

Sophia Popov (St. Leon-Rot) spielte dagegen erneut eine schwache 77 und fiel mit 225 Schlägen auf den 68. Rang zurück. Zuvor waren bereits Tour-Neuling Olivia Cowan aus St. Leon-Rot (154) und Sandra Gal (Düsseldorf/151) nach zwei Runden am Cut gescheitert. In Führung liegt Lydia Ko (Neuseeland/209) vor Ji Eun-Hee und Park Sung Hyun (beide Südkorea/beide 210).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung