Montag, 11.04.2016

Masters-Sieger klettert

Willett nun Weltranglisten-Neunter

Der Engländer Danny Willett ist durch seinen Erfolg beim 80. US Masters in Augusta/Georgia in die Top Ten der Weltrangliste geklettert. Mit 6,46 Durchschnittspunkten belegt der 28-Jährige im neuen Ranking den neunten Platz.

Danny Willet beöegt in der Weltrangliste nun Platz neun
© getty
Danny Willet beöegt in der Weltrangliste nun Platz neun

Spitzenreiter ist weiterhin der Australier Jason Day (12,52), der beim Masters den zehnten Rang erreichte.

Bester Deutscher ist Martin Kaymer (Mettmann/2,29) auf dem 56. Platz. Bernhard Langer (Anhausen/0,19) wird trotz seines guten 24. Rangs nur an Position 651 geführt. Der Grund dafür ist die regelmäßige Teilnahme des 58-Jährigen an Turnieren der Champions Tour, auf der die Spieler ab 50 Jahren keine Weltranglistenpunkte erhalten.

Danny Willet im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Dustin Johnson ist die neue Nummer eins der Golfweltrangliste

Dustin Johnson nach Turniersieg neue Nummer eins der Welt

Sebastian Heisele platzierte sich nach der ersten Runde in der Spitzengruppe

Deutscher überrascht zum Start in Perth

Marcel Siem spielte seine bislang schlechteste Runde des Turniers

Siem rutscht in Malaysia weiter ab


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.