Golf

Kieffer behält die Top-10 im Blick

SID
Maximilian Kieffer spielte auf dem Par-72-Kurs die zweite 70 in Folge
© getty

Golfprofi Maximilian Kieffer (Düsseldorf) darf beim Europa-Tour-Turnier in der indischen Hauptstadt Neu Delhi auch nach der dritten Runde auf eine Top-10-Platzierung hoffen.

Der 25-Jährige spielte auf dem Par-72-Kurs die zweite 70 in Folge und liegt mit insgesamt 209 Schlägen unverändert auf Rang 14 und damit nur einen Schlag hinter einem Quintett auf Platz neun.

Die Führung übernahm am Samstag derweil Lokalmatador Shiv Shankar Prasad Chawrasia (Indien/202 Schläge), der den nun zweitplatzierten Australier Terry Pilkadaris (204) ablöste. Das erst zum zweiten Mal ausgetragene Turnier ist mit umgerechnet rund 1,32 Millionen Euro dotiert.

Der zweite deutsche Starter Marcel Siem (Ratingen) war am Freitag als 135. und damit Vorletzter klar am Cut gescheitert. Siem hatte zuletzt bereits in Thailand, Malaysia und Dubai die Qualifikation für die beiden Schlussrunden verpasst.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung