Golf

USA halten knappe Führung

Von SPOX
Jordan Spieth schlägt für die USA auf
© getty

Louis Oosthuizen und Branden Grace setzten sich souverän mit 3&2 gegen Rickie Fowler und Patrick Reed durch. Dabei lagen die Südafrikaner nicht einmal down und schafften zwischen den Löchern 11 und 15 gleich drei Birdies.

Auch am Nachmittag hatten die beiden Internationals die Oberhand. In einer knappen Begegnung rettete Grace den schwächeren Oosthuizen, der anschließend euphorisch erklärte: "Ich denke, dass Branden gezeigt hat, dass er Weltklasseformat hat. Es gibt keine Situation, die zu groß für ihn ist." In vier Starts holte das Duo gemeinsam vier Punkte.

Auch Sangmoon Bae und Hideki Matsuyama setzten sich durch und schlugen Jimmy Walker und Chris Kirk sogar deutlich mit 6&5.

Für die USA punkteten derweil Phil Mickelson und Zach Johnson und Patrick Reed und Jordan Spieth am Nachmittag. Dustin Johnson und Spieth hatten am Vormittag zudem ein 1 up geschafft.

Nach einem 3:3 am vorletzten Tag gehen die USA somit mit einer 9,5:8,5-Führung in den finalen Tag auf dem Jack Nicklaus GC. Um ein Remis zu erreichen, brauchen die Internationals dann einen Sieg mehr als die Amerikaner.

Die Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung