Spiethtacular? Oder völlig unmöglich?

Mittwoch, 15.07.2015 | 19:00 Uhr
Jordan Spieth gilt beim Major in St. Andrews als großer Favorit
© getty
Advertisement
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory Super Fight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

Wenn am Donnerstag im Home of Golf in St. Andrews die Open Championship beginnt (ab 10 Uhr im LIVE-TICKER), gibt es nur eine Frage: Gewinnt Jordan Spieth nach dem Masters und der US Open auch das dritte Major des Jahres? Die SPOX-Redakteure Thomas Gaber und Florian Regelmann sind sich extrem uneinig...

Warum Jordan Spieth die Open Championship gewinnt:

Florian Regelmann: Ich hätte nie gedacht, dass ich einmal sagen würde, dass ich einen Grand Slam im Golf für realistisch halte. Ein Grand Slam im Tennis ist schon abartig schwierig, aber im Golf ist es noch einmal eine ganze Ecke komplexer. Im Tennis kannst du dich von einem katastrophalen Satz noch erholen, im Golf macht dir ein katastrophales Loch eigentlich alles zunichte. Nicht zu vergessen, dass im Tennis viel weniger Leute für einen Sieg infrage kommen als im Golf.

Im Normalfall spricht also wenig dafür, dass Spieth auch Major Nummer drei im Jahr 2015 gewinnt und den dritten Schritt zum Grand Slam macht. Aber dieser Jordan Spieth ist nicht normal. Deshalb ist auch die ganze Diskussion und Kritik, er hätte die John Deere Classic nicht spielen und sich lieber schon in Schottland auf St. Andrews vorbereiten sollen, völliger Nonsens.

Punkt 1: Es spricht erst einmal sehr für den Typ Jordan Spieth, wie loyal er zu dem Turnier ist, bei dem er seinen ersten Titel holte und seine Karriere so richtig lancierte. Er hatte seinen Start schon lange zugesagt, bevor er seinen zweiten Major-Sieg landete, also war es für Spieth keine Frage, dass er auch aufteet. Chapeau, Jordan!

Punkt 2: Spieth ist 21, da braucht man noch keine zwei Wochen, um sich an den Zeitunterschied zu gewöhnen. Im vergangenen Jahr gewann er in der einen Woche in Australien, in der anderen in Florida - no problem! Dass er noch extrem wenig Old-Course-Erfahrung hat, ist da an sich schon eher ein Argument, aber Spieth hat sich via Simulator vorbereitet, er hatte ein paar Proberunden und er weiß vor allem am besten, wie er sich vorbereiten muss. Er hat auch Augusta schon im zweiten Anlauf gewonnen. Und mal ganz im Ernst: Den Typ kann momentan eh überhaupt nichts stoppen.

Irre, gegen Spieth zu tippen

Wenn ich mir vor Augen führe, wie dieser Jordan Spieth aktuell einfach immer einen Weg findet, um sich am Ende die Trophäe zu krallen, dann sehe ich keinen anderen Spieler, der diese Aura hat. Schon gar nicht jetzt, wenn Rory McIlroy nicht dabei ist.

Und wenn ich dann noch daran denke, wie dieser Jordan Spieth puttet, was für einen Golf-IQ er hat... Es ist komplett irre, gegen Spieth zu tippen! Ich sehe es ganz genau vor mir: Spieth holt sich am Sonntag nach Green Jacket und US-Open-Trophy auch den Claret Jug. Und schafft damit das, was Tiger nicht geschafft hat. Und Jack nicht. Und Arnold nicht. Wie heißt es seit diesem Jahr so schön: Spiethtacular wird das!

Warum Jordan Spieth die Open Championship nicht gewinnt:

Thomas Gaber: Ich kann verstehen, dass der Name Jordan Spieth am häufigsten genannt wird, wenn es um die Favoritenrolle in St. Andrews geht. Das hat Spieth ja geradezu provoziert. Seine Ergebnisse in diesem Jahr mit vier Siegen und vier weiteren Top3-Platzierungen sind nicht von dieser Welt; seit Tiger Woods ist dies keinem Spieler auch nur ansatzweise gelungen - weder auf der PGA, noch auf der European Tour. Die Art und Weise, wie Spieth die Turniere gewinnt, ist beeindruckend: mal überlegen, mal von hinten, mal in der Crunchtime. Und trotzdem wird der Claret Jug am frühen Sonntagabend nicht in seine Hände fallen.

Die Erwartungshaltung und damit der Druck auf Spieth sind immens, insbesondere durch den Ausfall von Rory McIlroy. Ich war mir sicher, dass das Imperium nach den beiden Spieth-Siegen beim Masters und bei der US Open gnadenlos zurückschlagen würde. Daraus kann nichts werden. Es gibt aber auch ohne die Nummer eins kein anderes großes Turnier in diesem Jahr mit einer derart langen Liste von Sieganwärtern.

Dustin Johnson, der die US Open schon im Sack hatte. Seine US-Buddys Rickie Fowler und Matt Kuchar. Die bockstarken Südafrikaner mit Louis Oosthuizen, dem Dominator der letzten British Open auf dem Old Course, Brendan Grace oder Ernie Els. Adam Scott ist mit Caddie Steve Williams ein anderer Mensch, sein australischer Landsmann Jason Day überreif für einen Majorsieg.

Die Phalanx der Europäer reicht von den Flaggschiffen Henrik Stenson und Justin Rose über Comebacker wie Paul Casey bis hin zu Young Guns wie Tommy Fleetwood. Megatalent Victor Dubuisson ist rechtzeitig in Topform gekommen, Francesco Molinari und Bernd Wiesberger können auf jedem Golfplatz der Welt vorne mitspielen. Und vergesst mir Tiger nicht! Wenn er die Kugel trifft, dann ja wohl im Home of Golf.

Kein Vergleich zu US Open

Der Platz ist durch die Regenmengen auf der Insel ziemlich weich, die Bedingungen sind damit grundverschieden im Vergleich zur US Open in Chambers Bay. Und er bevorteilt dadurch die Longhitter, zu denen Spieth nicht gehört. In St. Andrews ist der Driver ein x-Faktor, die Spieler ziehen ihn oft aus der Tasche, erst recht bei diesen Bedingungen.

Im Gegensatz zu vielen anderen Plätzen wird am Old Course nicht ständig herumgedoktert, die Löcher behalten ihre ursprüngliche Länge. Die DJs und Bubbas im Feld schnupfen mit einem satten Drive easy den einen oder anderen üblen Potbunker, der kürzeren Spielern zum Verhängnis werden könnte. Spieth erklärte nach seinem Sieg bei der John Deere Classic, dass er intensiv an seinen Drives arbeiten müsse, wenn er eine Chance haben will.

Der von Casey thematisierte Jetlag, der sich bei Spieth negativ auswirken könnte, spielt für mich überhaupt keine Rolle. Welcher 21-Jährige hat schon Probleme mit fünf Stunden Zeitunterschied? Aber ich sehe schon die Spieler im Vorteil, die sich seit längerem in St. Andrews aufhalten bzw. sich auf anderen Links-Plätzen (erfolgreich) vorbereitet haben wie Fowler, Kuchar oder auch Jimmy Walker bei der Scottish Open.

Es ist schon superschwer, überhaupt ein Major zu gewinnen. Zwei hintereinander in einem Jahr ist eigentlich unmöglich. Three in a row geht überhaupt gar nicht, auch nicht für den mit Abstand hottesten Spieler derzeit. Jordan Spieth wird auch in St. Andrews Schlagzeilen liefern, indem er gutes Golf spielt. Aber diesmal ist es nicht gut genug. Es ist verdammt nochmal ein anderer dran!

Die Golf-Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung