Gal und Popov fallen zurück

SID
Samstag, 06.06.2015 | 09:48 Uhr
Sandra Gal konnte ihre Auftaktform in Cambridge nicht bestätigen
© getty

Sandra Gal hat beim US-Turnier in Cambridge/Kanada ihre starke Auftaktrunde nicht bestätigen können. Die Düsseldorferin spielte auf dem Par-72-Kurs am zweiten Tag eine 71 und rutschte damit vom vierten auf den geteilten 13. Platz.

Gal war mit einer 64er-Runde gestartet. Auch Sophia Popov (St. Leon-Rot), die ihrer 66 zum Auftakt eine 70 folgen ließ, fiel ein paar Plätze zurück und belegte Rang 19.

Die stärkste Runde aus deutscher Sicht absolvierte Caroline Masson (Gladbeck). Die 26-Jährige kam nach 66 Schlägen ins Klubhaus und verbesserte sich vom 106. auf den 35. Platz.

Mit insgesamt 131 Schlägen in Führung liegen die Norwegerin Suzann Pettersen und die Kolumbianerin Mariajo Uribe. Vorjahressiegerin Inbee Park (Südkorea) belegt bei der mit 1,5 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung Rang 23 (137).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung