Golf

McIlroy gewinnt in San Francisco

SID
Rory McIlroy konnte sich über den Turniersieg in San Francisco freuen
© getty

Rory McIlroy hat bei der World Golf Matchplay Championship in San Francisco triumphiert. Der Nordire dominierte das Finale gegen Gary Woodland (USA) und setzte sich am Ende vorzeitig mit 4 und 2 durch. Der erste Triumph bei der Veranstaltung wurde McIlroy einen Tag vor seinem 26. Geburtstag mit der Siegprämie in Höhe von 1,57 Millionen Dollar (1,4 Millionen Euro) versüßt.

McIlroy baute mit diesem Triumph auch seine Führung in der Weltrangliste aus. Der zweitplatzierte US-Masterssieger Jordan Spieth (USA) hat nun bereits einen Rückstand von mehr als dreieinhalb Punkten. "Es ist schön zu sehen, dass der Vorsprung so groß ist. Aber ich will ihn weiter ausbauen", sagte der Brite, der an den fünf Turniertagen insgesamt 121 Löcher spielen musste.

In einem engen Halbfinale hatte sich McIlroy zuvor gegen Jim Furyk (USA) mit 1 auf durchgesetzt. Erst mit einem Birdie an der 18 hatte "Roars" die Partie wieder ausgeglichen, ehe er am ersten Play-off-Loch mit einem weiteren Birdie für die Entscheidung sorgte. "Ich hatte gehofft, dass es nicht zu einer so engen Entscheidung kommt", sagte McIlroy.

Jim Furyk hatte in der Gruppenphase US-Open-Sieger Martin Kaymer (Mettmann) ausgeschaltet und belegte nach einem 3 und 2 im "kleinen Finale" gegen den Engländer Danny Willett am Ende den dritten Platz. Der langjährige Weltranglistenerste und 14-malige Major-Sieger Tiger Woods (USA) hatte sich nicht für das Event mit 64 Spielern qualifiziert.

Das World-Ranking im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung