Golf

Gal macht mehr als 40 Plätze gut

SID
Sandra Gal startete in San Francisco eine furiose Aufholjagd
© getty

Die deutsche Profigolferin Sandra Gal (Düsseldorf) hat nach dem verpatzten Start beim US-Turnier in San Francisco auf der zweiten Runde viel Boden gut gemacht.

Einen Tag nach ihrer 74 benötigte die 29-Jährige auf dem Par-72-Kurs 67 Schläge und verbesserte sich vom 56. auf den 13. Rang. Zu einer Top-10-Platzierung fehlt Gal (141) nur ein Schlag.

Dagegen enttäuschte Caroline Masson (Gladbeck) auch am zweiten Tag. Einer 75 ließ die 25-Jährige eine 73 folgen und schaffte mit insgesamt 148 Schlägen gerade noch den Cut (58. Platz). In Führung bei der mit zwei Millionen Dollar dotierten Veranstaltung in Kalifornien liegt die Kanadierin Brooke Henderson (135).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung