Golf

Legende Jack Nicklaus wird 75

SID
Dienstag, 20.01.2015 | 12:19 Uhr
Golflegende Jack Nicklaus feiert seinen 75-jährigen Geburtstag
© getty

Es dürfte voll werden im Hause Nicklaus, wenn Familienoberhaupt Jack mal wieder zur Geburtstagsfeier lädt. Die fünf Kinder der amerikanischen Golf-Ikone werden da sein, die 22 Enkelkinder sowieso - und natürlich seine Ehefrau Barbara. "Sie", betont Jack immer wieder, "ist das wertvollste Geschenk meines Lebens".

Am Mittwoch (21. Januar) wird der 18-malige Major-Sieger 75, und er hofft auf eine "eher ruhige" Veranstaltung. Die Sportart, die er über Jahre hinweg geprägt und dominiert hat, wird an diesem Tag jedenfalls nur am Rande Thema sein.

Wahrscheinlich wird sich der Jubilar wieder ein wenig ärgern, dass nur ein Enkel in seine Fußstapfen treten möchte. "Die anderen spielen einfach so, nur aus Spaß", sagt Nicklaus.

Zehn Jahre nach seinem letzten Auftritt auf der Profitour hat er selbst den Spaß daran verloren. Natürlich greift er hier und da noch zum Eisen und zeigt, welch wunderbares Ballgefühl er noch immer besitzt. "Um ehrlich zu sein, vermisse ich aber mein Spiel", sagt Nicklaus. Er wird tiefgründig.

Enthusiasmus geht verloren

Selbstverständlich kann er als angesehener Platzarchitekt wann immer er auch will auch im hohen Alter zum Abschlag schreiten. Aber das ist eben nicht der Anspruch eines Rekord-Majorsiegers. "Der Wettstreit mit den Besten, das hat mich immer gereizt. Und wenn du eben nicht mehr konkurrenzfähig bist, dann verlierst du den Enthusiasmus", sagt Nicklaus.

In den 60er- und 70er-Jahren war das ganz anders, als er den Höhepunkt seines Schaffens erlebte. Arnold Palmer und Gary Player waren die Größten seiner Zeit, Nicklaus stand als Newcomer zunächst ein wenig im Abseits.

Der Kugelblitz, ein Gegenpol zum athletischen Palmer und zum drahtigen Player, wurde anfänglich respektlos "Fat Jack" (dicker Jack) gerufen - seinem Spiel tat das Äußere allerdings keinen Abbruch, irgendwann war der "Golden Bear" (Goldene Bär) geboren.

Ungewöhnliche Kombination

Nicklaus vereinte in seinen besten Jahren die im Golfsport sehr ungewöhnliche Kombination, sowohl einer der größten Putter als auch der Golfer mit dem weitesten Schlag zu sein.

Sein Schwung ist noch heute Vorbild für Millionen. Bereits 1962 holte er bei der US Open den ersten seiner insgesamt 18 Major-Siege, den letzten feierte er 1986 bei seinem legendären sechsten Triumph beim US Masters, der ihn noch heute zum bislang ältesten Champion in Augusta macht.

"Jack Nicklaus ist einfach der beste Golfer aller Zeiten und eine der größten Persönlichkeiten", schwärmt der 14-malige Major-Sieger Tiger Woods als einziger, der Nicklaus in Sachen Turniererfolge als Einziger das Wasser reichen kann. Für Woods, ja eigentlich für die gesamten USA ist Nicklaus eine lebende Legende.

Nicklaus vielseitig geehrt

An Nicklaus' Geburtstag strahlt der Fernsehsender "Fox" deshalb vor den NFL-Spielen, also zur besten Sendezeit, als Hommage eine einstündige Dokumentation aus. In der Zeichentrickserie Simpsons ist Nicklaus der Grund für die schlaflosen Nächte von Marge, und die Royal Bank of Scotland würdigte ihn einst mit einem Sonderdruck der 5-Pfund-Note.

Am Mittwoch soll es bescheidener zugehen, wenn er ihm Kreise seiner Lieben weilt. Dann wird er wieder in den Familienalben der vergangenen Jahre blättern, die privaten Momente Revue passieren lassen und sich an die tollen Erlebnisse mit seiner Frau erinnern. "Denn alles, was ich erreicht habe, habe ich als Team zusammen mit Barbara erreicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung