Woods trotz Verbesserung Letzter

SID
Montag, 08.12.2014 | 09:08 Uhr
Tiger Woods hat bei dem von ihm veranstalteten Charity-Turnier den letzten Platz belegt
© getty

Tiger Woods hat bei dem von ihm selbst veranstalten Charity-Einladungsturnier gemeinsam mit seinem US-Landsmann Hunter Mahan den letzten Platz belegt. Der 38-jährige Woods, von Grippesymptomen geschwächt, spielte auf der vierten Runde in Isleworth/Florida auf dem Par-72-Kurs Platzstandard und kam damit auf insgesamt 288 Schläge.

Sieger des Turniers wurde der 21-jährige Jordan Spieth (USA/262), der zwei Bestmarken aufstellte: einen neuen Turnier-Rekord, den zuvor Woods und Davis Love III (266) hielten, sowie den größten Vorsprung auf Platz zwei im kompletten Jahr 2014 (zehn Schläge vor Henrik Stenson).

Woods, der erstmals nach viermonatiger Verletzungspause wieder bei einem Wettbewerb auf dem Platz stand, hatte den Auftakt seiner mit 3,5 Millionen Dollar dotierten Hero World Challenge mit einer 77 völlig verpatzt. Auf der zweiten Runde spielte der 14-malige Major-Sieger eine 70, auf der dritten Runde gelang ihm mit einer 69 die beste Leistung im Turnierverlauf.

Trotz des letzten Platzes unter den 16 Teilnehmern zeigte sich der 14-malige Major-Sieger zufrieden. "Ich hatte vier Monate lang nicht gespielt", berichtete er. "Hier rauszugehen und schmerzfrei zu spielen, ist für mich ein großer Fortschritt. Ebenso, so hart zu schlagen, wie ich wollte, ohne zu zucken." Woods hatte lange Zeit wegen Rückenbeschwerden pausiert.

Die aktuelle Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung