Golf

Kaymer holt auf, Siem rutscht ab

SID
Martin Kaymer hat vor dem Schlusstag gute Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung
© getty

Martin Kaymer und Marcel Siem haben vor dem Schlusstag der PGA Championship im englischen Surrey alle Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung. Der Mettmanner Kaymer holte mit einer starken 69er-Runde auf und spielte sich bei der mit 4,75 Millionen Euro dotierten Top-Veranstaltung der European Tour zunächst auf den geteilten 18. Rang.

Dort steht auch der Ratinger Siem, der auf seiner Par-Runde (72 Schläge) aber mit zwei Bogeys auf den letzten vier Löchern eine bessere Ausgangslage verspielte und neun Positionen zurückfiel. Der Rückstand auf Rang sieben beträgt für die beiden Deutschen nur drei Schläge, allerdings waren zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Teilnehmer wieder im Klubhaus. Der dritte deutsche Starter Maximilian Kieffer war am Cut gescheitert.

In Führung liegt der Däne Thomas Björn, der am ersten Tag mit 62 Schlägen den vier Jahre alten Platzrekord des Schweden Robert Karlsson egalisiert hatte und am Samstag eine 67 spielte. Björns Vorsprung auf den zweitplatzierten Luke Donald (England) beträgt fünf Schläge.

Die Weltrangliste im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung