"Mit Waldner an der Platte - geil!"

Dienstag, 13.05.2014 | 11:14 Uhr
Marcel Siem ist in der Weltrangliste aus den Top-150 gefallen
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 1
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale

SPOX traf Marcel Siem am Rande des Mercedes-Benz After Work Golf Cup in Eichenried. Im SPOX-Interview spricht der 33-Jährige über sein Warten auf das nächste Top-Resultat, Bubba Watsons Schwung und Miguel Angel Jimenez, den lässigsten Golfer der Welt. Außerdem erklärt er, was er am Tischtennis liebt.

SPOX: Marcel, nachdem Sie 2013 schon die Top-50 der Welt geknackt hatten, stehen Sie jetzt aktuell nicht mal mehr in den Top-150. Was ist im letzten Jahr falsch gelaufen?

Marcel Siem: Alles hat eigentlich mit meinem Pech angefangen, dass ich in der Masters-Woche auf Platz 48 stand und dennoch Augusta verpasst habe. Das war schon ein kleiner Nackenschlag. Danach habe ich versucht, mir die Tourkarte in den USA zu sichern und Turniere gespielt, bei denen es kaum Weltranglistenpunkte gab. Da habe ich dann leider auch noch schlecht gespielt. Auch weil es einfach schwierig ist, wenn du die Plätze nicht kennst und mit Jungs konkurrierst, die die Wiesen seit Jahren spielen. Also habe ich mir die nächsten Backpfeifen abgeholt. Ich bin aber nicht geknickt wieder gekommen und habe ordentliches Golf gespielt, zu dem Zeitpunkt haben ein paar Putt-Probleme bessere Platzierungen verhindert.

SPOX: Dann kamen Verletzungsprobleme dazu, vor allem der Meniskusriss.

Siem: Richtig, die letzten Turniere bin ich nur noch über den Platz gehumpelt. Ich habe Cortison-Spritzen bekommen und mich nach dem World Cup sofort einer Knie-Operation unterzogen. Es sind wirklich viele Sachen zusammengekommen. Ich mache mir aber deshalb keinen Kopf. Ich konnte fünf, sechs Wochen lang gar keinen Schläger anfassen. In einer Zeit, in der ich sonst in Florida jeden Tag trainiert hätte. Diese Zeit fehlt mir. Deshalb muss ich geduldig sein und darf mich nicht verrückt machen. Natürlich wollen alle Ergebnisse von mir sehen, ich selbst will das am meisten. Aber ich muss trotzdem ruhig bleiben. Ich spiele konstantes Golf und mache ganz easy jeden Cut, alles überhaupt kein Problem, es fehlt nur die Initialzündung nach ganz oben. Ich versuche, im Moment das Maximum herauszuholen, aber wenn ich ehrlich bin, dann bin ich eben erst wieder bei 80 Prozent. Ich werde jetzt endlich mal wieder die Chance haben, vier Turniere nacheinander zu spielen. Ich hoffe, dass ich danach wieder bei 100 Prozent bin und voll angreifen kann.

SPOX: Wenn es nicht läuft, spielt man dann auch noch ein Hole-in-One am falschen Loch wie Sie in China...

Siem: Ja, unfassbar. Das Auto hätte ich zwar ohnehin nicht nehmen können, falsche Marke. Aber den Bagger hätte ich gerne mitgenommen. (lacht) Die Runde in China war auch wieder so ein typisches Spiel für mich in diesem Jahr. Ich habe noch nicht einmal fünf, sechs unter gespielt. Jedes Mal, wenn es in die richtige Richtung geht, schmeiße ich mir wieder irgendeinen dicken Brocken vor die Füße. Das ist genau der Unterschied zwischen den Jungs, die in den Top-50 der Welt stehen, und jemandem wie mir, der momentan bei 150 rangiert.

SPOX: Sie spielen wie angedeutet ja nicht schlecht und schaffen alle Cuts, es geht aber nicht ganz nach vorne. Ist das nicht fast noch frustrierender, als mal den Cut zu verpassen?

Siem: Es nervt total. Manchmal denkst du dir, dass du ja dann eigentlich auch direkt am Freitag nach Hause hättest fliegen können. Aber gut, für mich zählt Spielpraxis, Spielpraxis und noch mal Spielpraxis. Es gibt in jedem Beruf, in jedem Sport mal Flauten. Ich hatte super Jahre, in denen ich konstant starkes Golf gespielt habe. Wenn ich jetzt mal eine Zeit lang nur mittelmäßig spiele, ist das auch okay, solange ich wiederkomme. Und das werde ich.

SPOX: Sie sind aber nicht als der geduldigste Mensch auf dem Planeten bekannt. Geben Sie es zu, leicht fällt es Ihnen nicht, die Ruhe zu bewahren.

Siem: (lacht) Es stimmt schon, ich bin sehr ungeduldig. Es ist ein richtiger Test für mich gerade. Ich muss mich in Geduld üben, was echt nicht einfach ist. Ich habe in letzter Zeit als Ausgleich sehr viel Tischtennis gespielt. Im Tischtennis kannst du nach einem verlorenen Punkt durch Emotionen und Schnelligkeit sofort den Punkt zurückholen, das ist im Golf nicht möglich. Im Golf musst du durchatmen und dir einreden, 'bleib in der Gegenwart, ganz ruhig'. Schwierig. (lacht) Aber das ist das Besondere am Golf.

SPOX: Manchmal auch das Schlimme.

Siem: Absolut. Wenn ich im Golf nach einem schlechten Schlag einen guten hinterherhauen will, muss ich erst mal fünf Minuten zum Ball latschen. Was einem da alles durch den Kopf geht. Wenn du dann am Ball angekommen bist, sind der Bock und die Motivation manchmal schon wieder etwas abgeflacht. Ich mag am Tischtennis einfach neben der Variabilität von den Schlägen und dem extremen Spin die Emotionen und die Power, der man freien Lauf lassen kann. Das fehlt mir im Golf.

SPOX: Gibt es auf der Tour eigentlich einen besseren Tischtennis-Spieler als Sie?

Siem: Matt Kuchar ist der Einzige, der ein Konkurrent für mich wäre. Freddie Jacobson vielleicht noch, gegen die beiden habe ich noch nicht gespielt. Auf der European Tour habe ich alle weggehauen. Ich war vor einiger Zeit in China und hatte die Ehre, mit meinem großen Idol Jan-Ove Waldner an der Platte zu stehen, Jörgen Persson war auch dabei - das war so geil.

SPOX: Vor allem beim Ryder Cup werden immer legendäre Tischtennis-Matches ausgetragen, Tiger Woods und Phil Mickelson sind auch immer heiß. Wie weit weg ist das Thema Ryder Cup aktuell bei Ihnen?

Siem: Ganz ehrlich: Nach der Final Series im vergangenen Jahr habe ich das Thema für mich abgehakt. Wir haben in Europa so wenige große Turniere, wenn du da nicht wenigstens zweimal in die Top-5 kommst, ist es schwer. Es bringt mir ja nichts, wenn ich mich unnötig unter Druck setze. Klar, wenn ich jetzt in Folge die Byron Nelson Championship und in Wentworth gewinne, bin ich plötzlich drin, aber das ist ja größenwahnsinnig. Wenn es passiert, wäre es schön, aber ich muss eher schon wieder an den Ryder Cup 2016 denken.

Teil 1: Siem über Frust auf dem Golfplatz und seine Tischtennis-Leidenschaft

Teil 2: Siem über Bubbas Schwug und den lässigen Jimenez

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung