Kaymer: "Es kann ja nur besser werden"

Von Florian Regelmann
Donnerstag, 05.04.2012 | 10:44 Uhr
Martin Kaymer (r.) hofft auf seine erste Teilnahme an den beiden Finalrunden beim Masters in Augusta
© Getty
Advertisement
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
17. Dezember
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Liga ACB
Barcelona -
Gran Canaria
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
European Rugby Champions Cup
Wasps -
La Rochelle
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
European Challenge Cup
Cardiff -
Sale
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Liga ACB
Obradoiro -
Real Madrid
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
18. Dezember
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 5
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Teneriffa
Basketball Champions League
Bonn -
Zielona Gora
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 6
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
NBA
Cavaliers @ Bucks
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
DVV Pokal Frauen
Dresden -
Schweriner SC
Primera División
Getafe -
Las Palmas
Basketball Champions League
Oldenburg -
Sassari
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 7
CEV Champions League
Kedzierzyn-Kozle -
Trient
Basketball Champions League
Straßburg -
Bayreuth
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
NBA
Lakers @ Rockets
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 8
Primera División
Alaves -
Malaga
NBA
Celtics @ Knicks
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 1
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 9 -
Session 2
Premiership
Warriors -
London Irish
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
NBA
Lakers @ Warriors
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
BSL
Darüssafaka -
Trabzonspor
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 1
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
NHL
Jets @ Islanders
Liga ACB
Fuenlabrada -
Teneriffa
Eredivisie
PSV -
Vitesse
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 10 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Ulster
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
NFL
Colts @ Ravens
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premiership
Leicester -
Saracens
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
Premier League
Tottenham -
Southampton
Horse Racing (Racing UK)
King George VI Chase
Spengler Cup
Schweiz -
Riga
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
1. Bundesliga Frauen
Schweriner SC -
Stuttgart
Spengler Cup
Kanada -
Mountfield
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
NBA
Jazz @ Nuggets
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 1
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 11 -
Session 2
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
NBA
Raptors @ Thunder
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12 -
Session 1
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 1
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 12
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 2
William Hill World Championship
World Darts Championship -
Tag 13 Session 1
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
William Hill World Championship
World Darts Championship: Tag 13 Session 2
Premiership
Bath -
Wasps
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
NBA
Rockets @ Wizards
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Mubadala World Tennis Championship
ATP Abu Dhabi: Tag 3
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Pro14
Glasgow -
Edindburgh
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
William Hill World Championship
World Darts Championship: Halbfinale
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Martin Kaymer erlebte beim Masters in Augusta bislang nur Frustrationen. Noch nie hat der deutsche Superstar beim ersten Major des Jahres den Cut geschafft. Vor seiner fünften Masters-Teilnahme erklärt Kaymer bei SPOX, wie es in diesem Jahr besser laufen soll. Außerdem nennt er seine persönlichen Topfavoriten, kündigt den Einsatz eines neuen Putters an und spricht über seine Proberunden mit den Legenden Bernhard Langer und Tom Watson.

"Ich habe vor kurzem morgens den Golf Channel geschaut und gehört, dass ich keine Chance habe. 'Kaymer? Absolutely no chance', hieß es da. Der hat die falsche Flugkurve, der spielt den Ball zu flach, in Augusta muss man ihn aber hoch spielen... Also wenn es nach dem Golf Channel geht, geht da für mich nichts."

Es ist eine Aussage von Martin Kaymer aus dem SPOX-Interview vor dem Masters 2011, aber am grundsätzlichen Tenor hat sich ein Jahr später nichts geändert.

Wenn Kaymer am Donnerstag um 8.45 Uhr Ortszeit (14.45 Uhr deutscher Zeit) ans erste Tee des Augusta National Golf Clubs kommt und gemeinsam mit dem Australier Adam Scott und dem US-Amerikaner Bo Van Pelt in sein fünftes Masters startet, hat ihn im Prinzip niemand auf der Rechnung.

Mal abgesehen von Tino Schusters Geheimtipp im SPOX-Favoritenranking, sucht man Kaymer in sämtlichen Expertentipps vergebens. So kommt er auch nicht mal im Top-25-Ranking von "ESPN" vor.

Das mutet zwar einerseits ungemein seltsam an für einen Mann, der schon ein Major gewonnen hat und noch im vergangenen Jahr die Nummer eins der Welt war, aber wenn man ehrlich ist, gibt es auf der anderen Seite auch wenig bis gar keinen Grund, beim Masters auf Kaymer zu setzen. Überall sonst ja. Aber da nicht.

Vier Mal am Cut gescheitert

Wenn man die Beziehung zwischen Kaymer und Augusta als schwierig bezeichnen würde, wäre es noch untertrieben. Ausgerechnet mit dem Platz, der ohne Zweifel das Golfer-Paradies auf Erden darstellt, kam der 27-Jährige in seiner Karriere bislang überhaupt nicht zurecht.

2008: CUT. 2009: CUT. 2010: CUT. 2011: CUT. Es sind diese hässlichen drei Buchstaben der Golf-Sprache, die Kaymer mit dem Masters verbinden. Viermal ist er in Augusta angetreten, viermal war vor dem Wochenende Schluss. Viermal Frust. Mit diesen Erfahrungen im Gepäck mit viel Selbstvertrauen an den Start zu gehen, ist nicht gerade die leichteste Aufgabe.

"Ich bin mir darüber bewusst, dass meine Masters-Statistik nicht gerade gut aussieht, aber ich sehe das auch nicht als mentale Belastung, sondern viel mehr als eine Herausforderung. Ich fühle mich gut und freue mich jetzt einfach auf das Masters. Es ist eines der absoluten Saisonhighlights und das erste Major des Jahres! Für dieses Jahr bin ich optimistisch - aber ehrlich gesagt, kann es ja auch nur besser werden...", sagt Kaymer vor dem Masters-Start im Gespräch mit SPOX.

Hole-in-One im Training

Vielleicht ist ein traumhafter Moment aus den Trainingstagen ein gutes Omen für die Nummer sechs der Welt. An der 16 gelang Kaymer ein sensationelles Hole-in-One, als er den Ball über das Wasser "skippen" ließ und der Ball unter orkanartigem Jubel der Zuschauer tatsächlich im Loch verschwand.

"Gewissermaßen mein zweites Hole-in-One in diesem Jahr", sagt Kaymer mit einem Schmunzeln. Das erste Ass seiner Karriere hatte er im Februar in Dubai zustande gebracht.

Viel wurde in den letzten Jahren darüber gesprochen, wie Kaymers natürlicher Fade (Flugkurve von links nach rechts) nicht zu Augusta passt und Spieler, die den Draw (Flugkurve von rechts nach links) beherrschen, eben im Vorteil sind. Das mag zwar ohne Frage so sein, aber die Draw-Thematik spielt allenfalls eine sehr untergeordnete Rolle, wie Kaymer gegenüber SPOX betont.

"Beim Masters ist es so, dass einem der Platz etwas leichter fällt, wenn man den Draw perfekt beherrscht. Das hat und hatte aber nichts damit zu tun, dass ich extra für das diesjährige Turnier versucht hätte, etwas Neues zu lernen. Es ging mir primär darum, mein Spiel weiterzuentwickeln und damit bin ich insgesamt sehr zufrieden. Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mehr auf mein Gefühl zu vertrauen. Im letzten Jahr habe ich zu sehr versucht, alles perfekt zu machen und ab und an auch Schläge entgegen meinem Gefühl gemacht. Das werde ich nicht mehr tun", kündigt Kaymer an.

Kaymer mit neuem Putter

In den letzten Wochen der Vorbereitungszeit auf das Masters stand in Whisper Rock/Arizona vor allem eines im Mittelpunkt: das kurze Spiel. Möglich, dass Kaymer beim Masters einen neuen besten Freund in der Tasche haben wird.

"Wie es derzeit aussieht, werde ich beim Masters mit einen Two-Ball-Putter von Odyssey spielen. Dieser Putter ist ein bisschen mehr 'face balanced' als mein Ping-Putter und ich bin in den letzten Wochen ziemlich gut damit zurechtgekommen", erklärt Kaymer.

Über mangelnde Unterstützung von Legenden kann er sich außerdem nicht beklagen. Kaymer absolvierte seine Proberunden unter anderem mit Bernhard Langer - der 54-jährige zweimalige Masters-Champion startet am Donnerstag um 18.36 Uhr an der Seite der US-Boys Jason Dufner und Charles Howell III - und Tom Watson.

"Von solchen Golf-Legenden kann man immer etwas lernen. Tom Watson und Bernhard Langer konnten das Masters jeweils gewinnen und das Grüne Jackett mit nach Hause nehmen. Sie wissen natürlich, wie man hier den Platz spielen muss und haben mich auch mit einigen wichtigen Tipps versorgt", erzählt Kaymer, der sich im Übrigen in guter Gesellschaft befindet, wenn es darum geht, wer in Augusta alles so unter dem Radar fliegt.

Donald und Westwood kaum beachtet

Tiger Woods (Startzeit am Donnerstag: 16.35 Uhr), Phil Mickelson und Nordirlands Darling Rory McIlroy ziehen zwar nicht alle, aber einen immensen Teil der Aufmerksamkeit auf sich. Selbst der Engländer Luke Donald, die amtierende Nummer eins der Welt, findet da kaum Beachtung.

Und Donalds Landsmann Lee Westwood, seines Zeichens die Nummer drei, musste sich auch schon mal zu Wort melden. Getreu dem Motto: "Hey, ich bin auch noch da, vergesst mich nicht!"

Im Gegensatz zu Donald und Westwood hat Kaymer schon ein Major gewonnen. Dass in Augusta ein zweiter Major-Titel dazu kommt, erscheint nach den Erfahrungen der letzten Jahre unrealistisch. Das Ziel heißt viel mehr Wochenende.

Mickelson erwartet Birdie-Festival

Aber selbst um die Qualifikation für die beiden Schlussrunden (Top 44) zu schaffen, wird Kaymer in diesem Jahr wohl so einige Birdies auf die Scorekarte schreiben müssen. Denn der Platz könnte sich - Mutter Natur sei Dank - viel leichter spielen als normal.

"Die Grüns sind soft. Ich will nicht sagen, dass sie langsam sind, aber es ist einfach nicht das gleiche Augusta. Es ist nass um die Grüns herum, es gibt keine Furcht vor dem Platz. Man muss in dieser Woche attackieren. Wenn sich nicht noch etwas ändert, werden wir ein Birdie-Festival erleben", prophezeite beispielsweise Mickelson.

Lefty? Tiger? Rory? Einen Überraschungssieger erwartet auch Kaymer nicht.

"Eigentlich sind es die üblichen Verdächtigen: Rory McIlroy spielt in diesem Jahr sehr konstant und so was wie in der letztjährigen Finalrunde würde ihm nicht noch mal passieren. Auch das Spiel von Luke Donald kommt dem Platz sehr entgegen. Tiger Woods hat jetzt auch wieder gewonnen und um seine Beziehung zu Augusta weiß jeder. Ich habe zu Beginn des Jahres als Ziel eine gute Runde beim Masters definiert. Wenn es in den ersten beiden Tagen gut laufen sollte, kann ich mir neue Ziele setzen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung