Samstag, 10.03.2012

Cadillac Championship: 2. Runde

Sensationelle Kaymer-Runde

Martin Kaymer hat sich dank einer überragenden 64er-Runde am zweiten Tag der Cadillac Championship in Doral/Florida in die Top 10 katapultiert. Ein unfassbarer Bubba Watson war allerdings noch besser und übernahm die Führung.

Martin Kaymer spielte an Tag zwei eine überragende 64er-Runde
© Getty
Martin Kaymer spielte an Tag zwei eine überragende 64er-Runde

Kaymer begann seine zweite Runde mit einem Eagle an der 10 und ließ an der 14, 16 und 17 Birdies folgen, ehe er an der schweren 18 sein einziges Bogey des Tages kassierte.

An der 1 gelang ihm danach sofort sein zweites Eagle des Tages, an der 4 und 6 notierte der Deutsche weitere Birdies. Am Ende schrieb Kaymer, der nur 25 Putts benötigte, eine fantastische 64 auf seine Scorekarte und verbesserte sich von Rang 35 auf den geteilten siebten Platz.

Watson feuert eine 62 auf den Platz

Kaymer liegt bei einem Gesamtergebnis von sieben unter Par gleichauf mit Masters-Champion Charl Schwartzel (Südafrika) und Charles Howell III (USA). Dieses Trio hat fünf Schläge Rückstand auf den US-Amerikaner Bubba Watson, der sich dank einer grandiosen 62er-Runde auf dem Blue-Monster-Course (Par 72) auf zwölf unter Par schob.

Der Longhitter, der den Platz kurioserweise gar nicht so wirklich mag, notierte ein Eagle und neun Birdies - und er benötigte nur 23 Putts. Watson liegt einen Schlag vor dem Engländer Justin Rose, der mit ihm in einer Gruppe spielte und mit ihm zusammen ein Feuerwerk (gemeinsam 17 Birdies) abbrannte.

Rose spielte eine 64 und liegt bei elf unter Par einen Schlag vor dem Australier Adam Scott, der vor dem Wochenende Rang drei belegt. Der Schwede Peter Hanson schob sich dank einer 65 auf Rang vier (-9), dahinter folgt ein Duo mit PGA-Champion Keegan Bradley (USA) und Thomas Björn (Dänemark) bei acht unter Par.

McIlroy zehn Schläge zurück

Noch nicht aus dem Rennen sind auch Luke Donald (England), der nach einer 68 bei sechs unter Par auf dem geteilten zehnten Platz liegt, und Tiger Woods, der nach einer bogeyfreien 67 bei fünf unter Par den geteilten 15. Rang belegt.

"Das war der höchste Score, den ich heute hätte schießen können", war Woods angesichts der anderen Scores unzufrieden. Das Blue Monster spielte sich am Freitag erstaunlich leicht, der Durchschnittsscore war 69,9. Fast drei Schläge niedriger als noch am ersten Tag.

Rory McIlroy, die neue Nummer eins der Welt, hat nach einer 69 bei zwei unter Par (Rang 28) schon zehn Schläge Rückstand auf Watson. Phil Mickelson (USA/71) und Lee Westwood (England/67) fehlen auf Rang 34 sogar schon elf Schläge auf die Spitze.

Die Golf-Weltrangliste

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.