Donnerstag, 08.12.2011

Dubai World Championship - 1. Runde

Enttäuschender Start für Kaymer

Martin Kaymer ist enttäuschend in das Finale der Europa-Tour gestartet. Bei der Dubai World Championship spielte der 26-Jährige am ersten Tag nur eine 73. Und: Kaymer sagt weiter Nein zu einem Wechsel auf die US-Tour.

Martin Kaymer traf in der ersten Runde nur 5 von 14 Fairways
© Getty
Martin Kaymer traf in der ersten Runde nur 5 von 14 Fairways

Bei der Dubai World Championship, bei der 15 Millionen Dollar inklusive Bonuszahlungen ausgeschüttet werden, spielte der 26-Jährige aus Mettmann am ersten Tag nur eine 73 und belegte mit eins über Par den 35. Platz im Feld der besten 58 Spieler der Saison.

"Es war heute einfach kein guter Tag. Man versucht noch einmal alles ins letzte Turnier zu stecken, um so gut zu enden wie es geht und dann ein schönes Weihnachtsfest zu feiern. Wenn man in der ersten Runde hinten dran hängt, ist es ein bisschen ärgerlich", sagte Kaymer.

Seine Leistung analysierte er so: "Ich habe auf den ersten Neun einfach keine Fairways getroffen. Erst auf den zweiten Neun war es dann besser. Leider sind mir dann ein oder zwei Fehler am Ende unterlaufen, die zu Bogeys geführt haben."

So steht es im Race to Dubai: Donald vor McIlroy

Keine Chance auf Titelverteidigung

Der Rheinländer belegt im Race to Dubai, der europäischen Geldrangliste mit einem Jahresverdienst von 2,830 Millionen Euro den dritten Platz, hat aber keine Chance mehr, seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.

Kaymers Rückstand zum führenden Engländer Luke Donald (3,856) beträgt 1,026 Millionen Euro, der Sieger in Dubai erhält rund 930.000 Euro.

Der Weltranglistenerste Donald könnte mit einem Top-8-Platz am Arabischen Golf als erster Spieler der Golfgeschichte im gleichen Jahr neben der US- auch die Europa-Geldrangliste gewinnen.

McIlroy mit ersten Schritt zum Triumph

Nur noch der Nordire Rory McIlroy (3,066) könnte diesen Coup verhindern, wenn er nach Hongkong am vergangenen Sonntag auch in Dubai triumphieren sollte und gleichzeitig Donald maximal Neunter würde.

In Runde eins machte McIlroy den ersten Schritt zum noch möglichen Triumph.

Der Golf@SPOX Cup 2012!

Mit einer 66er-Runde nach sechs Birdies auf den zweiten neun Löchern rangierte der US-Open-Sieger auf dem dritten Platz hinter seinem Ryder-Cup-Kollegen Peter Hanson aus Schweden (64) und dem früheren British-Open-Champion Paul Lawrie aus Schottland (65). Luke Donald kam dagegen nur mit einer 72 ins Klubhaus und belegte den 26. Rang.

Während McIlroy speziell auf der zweiten Runden-Hälfte großes Golf zelebrierte, lief es für Kaymer noch nicht rund. Die ersten 12 Löcher spielte der Weltranglistenvierte Par, bis an der 13 das erste Birdie kam. Doch die Freude darüber währte nur kurz, es folgten Bogeys an der 15 und 17.

Kaymer sagt weiter Nein zur US-Tour

Am Rande des Turniers wurde außerdem bekannt, dass Kaymer weiter Nein sagt zu einem Wechsel auf die US-Tour.

"Im nächsten Jahr noch nicht. 15 Turniere auf der PGA Tour sind mir einfach zuviel. Mit dem Ryder Cup im Herbst in der Nähe von Chicago passt das nicht in mein Konzept", sagte der 26-Jährige der "FAZ".

"Ich bleibe also in Europa", führte Kaymer weiter aus, aber natürlich werde er auch wie bisher einige Turniere in den USA spielen.

Kaymer hatte in der Vergangenheit stets beteuert, "ein Europäer zu sein" und daher noch nicht an eine Vollmitgliedschaft auf der US-Tour denke. Diesen Schritt haben andere Europäer bereits getan, oder werden ihn tun.

Der Weltranglistenerste Luke Donald aus England beispielsweise spielt mit großem Erfolg auf beiden Touren. Dies wollen 2012 auch sein Landsmann Lee Westwood und der Nordire Graeme McDowell tun.

Zur aktuellen Golf-Weltrangliste

Weltmeister und Weltranglistenerste aus Deutschland
Er ist der legitime Nachfolger von Bernhard Langer: Martin Kaymer wurde am 28.02.2011 im Alter von 26 Jahren die Nummer eins der Golf-Weltrangliste
© Getty
1/13
Er ist der legitime Nachfolger von Bernhard Langer: Martin Kaymer wurde am 28.02.2011 im Alter von 26 Jahren die Nummer eins der Golf-Weltrangliste
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste.html
Doppelweltmeister im Doppelpack: Bei der Schwimm-WM 2009 gewann Britta Steffen über 50 und 100 Meter Freistil, Paul Biedermann siegte über 200 und 400 Meter Freistil
© Getty
2/13
Doppelweltmeister im Doppelpack: Bei der Schwimm-WM 2009 gewann Britta Steffen über 50 und 100 Meter Freistil, Paul Biedermann siegte über 200 und 400 Meter Freistil
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=2.html
Seit 26.02.2011 amtierender Weltmeister in der Nordischen Kombination im Wettbewerb von der Kleinschanze: Eric Frenzel (22)
© Getty
3/13
Seit 26.02.2011 amtierender Weltmeister in der Nordischen Kombination im Wettbewerb von der Kleinschanze: Eric Frenzel (22)
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=3.html
Manuel Machata (2.v.l.) wurde am 27.02.2011 am heimischen Königssee mit seiner Crew Weltmeister im Viererbob
© Getty
4/13
Manuel Machata (2.v.l.) wurde am 27.02.2011 am heimischen Königssee mit seiner Crew Weltmeister im Viererbob
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=4.html
Der Mann hat Ausdauer: 2009 holte Thomas Lurz bei der Weltmeisterschaft in Rom Gold über fünf und über zehn Kilometer im Freiwasserschwimmen
© Getty
5/13
Der Mann hat Ausdauer: 2009 holte Thomas Lurz bei der Weltmeisterschaft in Rom Gold über fünf und über zehn Kilometer im Freiwasserschwimmen
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=5.html
Der Mann, der die chinesische Dominanz im Tischtennis gebrochen hat: Timo Boll (29) war 2003 erstmals Weltranglistenerster, seit Januar 2011 ist er es wieder
© Getty
6/13
Der Mann, der die chinesische Dominanz im Tischtennis gebrochen hat: Timo Boll (29) war 2003 erstmals Weltranglistenerster, seit Januar 2011 ist er es wieder
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=6.html
Unvergessen seine Triumphfahrt in Abu Dhabi 2011: Sebastian Vettel (23) ist der jüngste Weltmeister der Formel-1-Geschichte
© Getty
7/13
Unvergessen seine Triumphfahrt in Abu Dhabi 2011: Sebastian Vettel (23) ist der jüngste Weltmeister der Formel-1-Geschichte
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=7.html
Kein Sport für Angsthasen: Marion Thees holte am 25.02.2011 im Eiskanal von Königssee den Weltmeistertitel im Skeleton
© Getty
8/13
Kein Sport für Angsthasen: Marion Thees holte am 25.02.2011 im Eiskanal von Königssee den Weltmeistertitel im Skeleton
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=8.html
Matthias Steiner (r.) ist der amtierende stärkste Mann der Welt: 2010 holte er sich mit gehobenen 246 kg den Weltmeistertitel im Stoßen
© Getty
9/13
Matthias Steiner (r.) ist der amtierende stärkste Mann der Welt: 2010 holte er sich mit gehobenen 246 kg den Weltmeistertitel im Stoßen
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=9.html
Tat es bei der Schwimm-WM 2009 in Rom Thomas Lurz gleich und siegte auf einer der Langdistanzen: Angela Maurer musste dafür allerdings 25 Kilometer weit schwimmen
© Getty
10/13
Tat es bei der Schwimm-WM 2009 in Rom Thomas Lurz gleich und siegte auf einer der Langdistanzen: Angela Maurer musste dafür allerdings 25 Kilometer weit schwimmen
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=10.html
Im Diskus der Männer war Deutschland schon immer eine Macht: Amtierender Weltmeister von Berlin 2009 ist Robert Harting
© Getty
11/13
Im Diskus der Männer war Deutschland schon immer eine Macht: Amtierender Weltmeister von Berlin 2009 ist Robert Harting
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=11.html
Und noch eine Wurfdisziplin: Steffi Nerius feierte 2009 in Berlin im Alter von 37 Jahren ihren ersten Weltmeistertitel
© Getty
12/13
Und noch eine Wurfdisziplin: Steffi Nerius feierte 2009 in Berlin im Alter von 37 Jahren ihren ersten Weltmeistertitel
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=12.html
Rennrodlerin Tatjana Hüfner aus Neuruppin holte 2011 im italienischen Cesana bereits ihren dritten Weltmeistertitel
© Getty
13/13
Rennrodlerin Tatjana Hüfner aus Neuruppin holte 2011 im italienischen Cesana bereits ihren dritten Weltmeistertitel
/de/sport/diashows/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste/deutsche-weltmeister-und-weltranglistenerste,seite=13.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.