Golf

Tiger Woods sagt Teilnahme an US Open ab

SID
Der Ball gehorchte Tiger Woods zuletzt nicht mehr. Die US-Open-Absage ist der nächste Schock
© Getty

Nächster schwerer Schlag für Tiger Woods: Der Superstar musste nach seinem Sturz auf Platz zwölf der Weltrangliste auch noch die Teilnahme an den US Open in Bethesda/Maryland (16. bis 19. Juni) wegen einer Verletzung absagen.

Der US-Amerikaner laboriert an einer hartnäckigen Bänderdehnung im linken Knie und Problemen an der linken Achillessehne. "Ich bin extrem enttäuscht, dass ich die US Open nicht spielen werde, aber es ist Zeit für mich, auf meine Ärzte zu hören und mich auf die Zukunft zu konzentrieren", teilte Woods am Dienstag auf seiner Homepage mit.

Es sei ein sehr frustrierendes und schwieriges Jahr gewesen, aber "ich will keine weiteren Verletzungen riskieren".

Er hoffe aber, am Ende des Monats wieder spielen zu können.

Kein Turniergewinn seit Sex-Affäre

Noch im Mai hatte der 14-malige Major-Gewinner, der nach seiner Sex-Affäre vor 18 Monaten kein Turnier mehr gewonnen hat, auf eine Teilnahme gehofft.

"Ich werde alles tun, was nötig ist, damit ich bei den US Open spielen kann. Ich bin zuversichtlich, dass ich es schaffe", sagte Woods.

Die Golf-Weltrangliste in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung