Golf

Fritsch bleibt im Aufwind, Strüver scheitert

SID
Florian Fritsch ist beim Europatour-Turnier in Turin weiter im Aufwind
© Getty

Golfprofi Florian Fritsch bleibt beim Turnier der Europa-Tour in Turin in starker Form, dagegen ist Sven Strüver vorzeitig ausgeschieden.

Der Münchner Fritsch spielte einen Tag nach seiner 69er Auftaktrunde auf dem zweiten Abschnitt eine 68 und blieb damit vier Schläge unter Par. Mit insgesamt 137 Schlägen belegte er den zwischenzeitlichen 14. Platz.

Sven Strüver hat dagegen nach seiner rabenschwarzen Auftaktrunde nicht die Wende geschafft. Nach 83 Schlägen am Donnerstag benötigte der Hamburger auf dem zweiten Abschnitt 78 Schläge und scheiterte als zwischenzeitlicher Letzter deutlich am Cut.

Vor Ende der zweiten Runde lagen fünf Spieler mit jeweils 134 Schlägen gleichauf an der Spitze des mit 1,5 Millionen Euro dotierten Turniers.

Golf: Die Weltrangliste der Herren

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung