Golf

Siem verbessert sich, Molinari-Brüder vorn

SID
Marcel Siem ist seit dem Jahr 2000 Golfprofi
© Getty

Golfprofi Marcel Siem (Ratingen) hat sich beim Europa-Tour-Turnier im schottischen Gleneagles mit seiner dritten 71er-Runde und nun insgesamt 213 Schlägen im Gesamtklassement um vier Plätze verbessert.

Marcel Siem rangiert bei der mit 1,7 Millionen Euro dotierten Veranstaltung auf dem geteilten 32. Platz. Am Freitag war Stephan Gross jr. (Heidelberg) mit 145 Schlägen nach zwei absolvierten Runden am Cut gescheitert.

An der Spitze liegt ein italienisches Brüderpaar. Francesco Molinari liegt mit 206 Schlägen einen Schlag vor seinem ein Jahr älteren Bruder Edoardo.

Siem schafft Cut, Gross jr. scheitert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung