Mittwoch, 14.07.2010

Golf

Jubiläum in St. Andrews: "The Open" wird 150

Die British Open feiern in St. Andrews ihr 150-jähriges Jubiläum. Bei der diesjährigen Austragung des ältesten Golfturniers der Welt sind auch zwei deutsche Profis am Start.

Martin Kaymer wurde zwishen 2006 und 2009 German PGA Player of the Year
© Getty
Martin Kaymer wurde zwishen 2006 und 2009 German PGA Player of the Year

Das älteste Golfturnier der Welt feiert in der "Wiege" St. Andrews sein 150-jähriges Jubiläum - und zwei deutsche Profis sind dabei. Martin Kaymer und Marcel Siem gehen ab Donnerstag (täglich live auf Sky) bei der British Open auf dem legendären Old Course an der schottischen Ostküste an den Abschlag und wollen auf dem rauen Dünenkurs ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

Während Martin Kaymer vor seiner dritten Teilnahme bei "The Open" steht, wie sie sich leicht überheblich selber nennt, gibt Marcel Siem an traditionsreicher Stätte in St. Andrews sein Debüt bei einem der vier Major-Turniere. Im englischen Sunningdale hatte er sich beim abschließenden Qualifikationsturnier mit Platz zehn das letzte Open-Ticket gesichert.

Siem freut sich wahnsinnig

"Nach zehn Jahren habe ich es endlich geschafft, mich für ein Major zu qualifizieren. Ich freue mich wahnsinnig darauf", sagte der Ratinger, der am Donnerstag als Geburtstagskind auf seine erste Runde geht. Siem wird 30 - reinfeiern verbietet sich aber von selbst, denn die Organisatoren kannten keine Gnade und wiesen dem Weltcupsieger von 2006 (mit Bernhard Langer) die unbarmherzige Startzeit 6.41 Uhr zu.

Da kann es Martin Kaymer deutlich ruhiger angehen lassen und erst einmal ordentlich ausschlafen. Um 14.42 Uhr Ortszeit geht der 25-Jährige unter anderem mit dem ehemaligen US-Masterssieger Zach Johnson (USA) an die Arbeit. Und die will er erfolgreicher als in den vergangenen beiden Wochen verrichten.

Bei der French Open und der Scottish Open wurde Kaymer jeweils als Titelverteidiger entthront. Lag er in Paris als Sechster wenigstens noch in Schlagdistanz zur Spitze, scheiterte er am größten britischen See Loch Lomond nahe Glasgow am Cut.

Kaymer wartet auf den großen Coup

Die Majors, das war bislang noch nicht wirklich die Welt des Martin Kaymer. Platz sechs bei der US-PGA-Championship 2009 sowie ein achter Rang bei der US Open im Juni 2010 waren seine Top-10-Resultate bei zehn Starts. Fünfmal durfte er nach zwei Runden die Koffer packen. Um aber endgültig in der Weltspitze anzukommen, muss ihm nach fünf Siegen auf der Europa-Tour endlich der ganz große Coup gelingen. Dies würde ihn auch zum Ziel Ryder Cup im November in Wales führen.

Dass der Weltranglisten-13. Kaymer bereits jetzt zu den weltbesten Spielern gehört, ist auch namhaften Konkurrenten wie Ernie Els klar. Doch die Geschichte mit den Majors ist eine andere - das weiß auch Ryder-Cup-Kapitän Colin Montgomerie, der wohl beste Golfer ohne Major-Titel. Fünfmal landete der Schotte auf Platz zwei, der große Coup blieb ihm bisher verwehrt.

Montgomerie muss in die Qualifikation

"Monty" hatte auch 2005 bei der letzten British Open in St. Andrews Platz zwei belegt, geschlagen von Tiger Woods (USA), der angesichts seiner aktuellen Krise wieder besonders im Blickpunkt stehen wird.

In diesem Jahr musste Montgomerie für eine neuerliche Teilnahme den mühsamen Weg über die Qualifikation gehen. Er tat es mit Bravour und freut sich, "dass ich nochmal die Open in St. Andrews spielen kann".

Zum 28. Mal macht die British Open Station in der "Wiege des Golfsports". Erstmals war dies 1873 der Fall, 13 Jahre nach der Premiere des Turniers, das 2010 zum 139. Mal stattfindet. 5,73 Millionen Euro sind ausgelobt, davon 1,011 Millionen für den Sieger. Doch Priorität hat für jeden die berühmte Claret Jug. Im Vorjahr hielt US-Profi Stewart Cink die silberne Kanne für den Sieger in Händen.

Stricker verteidigit in Illinois seinen Titel

Bilder des Tages - 14. Juli
Bei der WM musste sich Philipp Lahm noch mit Platz 3 begnügen, bei ihr ist er die Nummer eins: Der WM-Kapitän heiratete in Aying bei München Freundin Claudia
© Imago
1/6
Bei der WM musste sich Philipp Lahm noch mit Platz 3 begnügen, bei ihr ist er die Nummer eins: Der WM-Kapitän heiratete in Aying bei München Freundin Claudia
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1407/philipp-lahm-hochzeit-all-star-game-mlb-fc-everton-premier-league.html
Der Capitano ist zurück: Michael Ballack bei der offiziellen Vorstellung in Leverkusen
© Getty
2/6
Der Capitano ist zurück: Michael Ballack bei der offiziellen Vorstellung in Leverkusen
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1407/philipp-lahm-hochzeit-all-star-game-mlb-fc-everton-premier-league,seite=2.html
Einfach mal abtauchen - bei den Temperaturen eine gute Idee. Diesen Herren geht es aber nicht um Abkühlung, sondern um Siege bei den australischen Kurzbahn-Meisterschaften
© Getty
3/6
Einfach mal abtauchen - bei den Temperaturen eine gute Idee. Diesen Herren geht es aber nicht um Abkühlung, sondern um Siege bei den australischen Kurzbahn-Meisterschaften
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1407/philipp-lahm-hochzeit-all-star-game-mlb-fc-everton-premier-league,seite=3.html
Den Ball fest im Blick und die Schwerkraft ignorierend: Milwaukees Ryan Braun streckt sich im All-Star-Game der MLB in Anaheim nach dem Baseball
© Getty
4/6
Den Ball fest im Blick und die Schwerkraft ignorierend: Milwaukees Ryan Braun streckt sich im All-Star-Game der MLB in Anaheim nach dem Baseball
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1407/philipp-lahm-hochzeit-all-star-game-mlb-fc-everton-premier-league,seite=4.html
Singer-Songwriterin Colbie Caillat gab im siebten Inning des All-Star-Games "God Bless America" zum besten. Die Kalifornierin trägt ein Trikot der L.A. Angels of Anaheim
© Getty
5/6
Singer-Songwriterin Colbie Caillat gab im siebten Inning des All-Star-Games "God Bless America" zum besten. Die Kalifornierin trägt ein Trikot der L.A. Angels of Anaheim
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1407/philipp-lahm-hochzeit-all-star-game-mlb-fc-everton-premier-league,seite=5.html
Drin! Evertons Jack Rodwell (l.) trifft bei einem Vorbereitungsspiel des Premier-League-Klubs in Australien gegen Melbourne Heart. Everton gewann 2:0
© Getty
6/6
Drin! Evertons Jack Rodwell (l.) trifft bei einem Vorbereitungsspiel des Premier-League-Klubs in Australien gegen Melbourne Heart. Everton gewann 2:0
/de/sport/diashows/1007/bilder-des-tages/1407/philipp-lahm-hochzeit-all-star-game-mlb-fc-everton-premier-league,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.