Foster geht in Sevilla von Platz eins ins Finale

SID
Samstag, 01.05.2010 | 23:40 Uhr
Mark Foster geht als Führender in die Schlussrunde der Spanish Open
© sid

Mit drei Schlägen Vorsprung nimmt der Engländer Mark Foster bei den Spanish Open die Schlussrunde in Angriff. Der zuvor führende Johan Enfors aus Schweden fiel weit zurück.

Der Engländer Mark Foster hat bei den Spanish Open der Golfprofis in Sevilla die Führung übernommen. Auf der dritten Runde blieb der 34-Jährige mit 69 Schlägen drei unter Par und setzte sich mit 204 Versuchen vor dem Franzosen Raphaël Jacquelin sowie den beiden Spaniern Alvaro Quiros und Carlos del Moral (207) an die Spitze. Der zur Halbzeit führende Schwede Johan Edfors rutschte mit einer schwachen 76er-Runde auf den geteilten 14. Platz ab.

Die beiden deutschen Starter Marcel Siem (Ratingen) und Stephan Gross junior (Heidelberg) waren im Real Club de Golf de Sevilla deutlich am Cut gescheitert.

Desaster für Woods: Am Cut gescheitert

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung