Golf

Gal ist Spitzenreiterin Ochoa dicht auf den Fersen

SID
Die Düsseldorferin Sandra Gal spielte unter anderem an der University of Florida Golf
© Getty

Sandra Gal steht dicht vor ihrem zweiten Erfolg auf der US-Tour. Die 24-Jährige liegt vor der Schlussrunde in Montgomery auf Rang zwei mit drei Schlägen Rückstand auf Platz eins.

Die Düsseldorferin Sandra Gal greift nach dem zweiten Sieg einer deutschen Profigolferin auf der US-Tour. Die 24-Jährige belegte vor der Schlussrunde des mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Turniers in Montgomery im Bundesstaat Alabama den zweiten Platz.

Mit 203 Schlägen hatte Gal vor den letzten 18 Löchern drei Schläge Rückstand auf die überragende Mexikanerin Lorena Ochoa, die das Turnier bereits im Vorjahr gewonnen hatte.

Am 25. September 2001 hatte die Bad Nauheimerin Tina Fischer in North Augusta/South Carolina den deutschen Premierensieg geschafft.

Gal: "Ich bin sehr zufrieden mit meinem Tag"

"Ich hatte schon beim Einschlagen ein gutes Gefühl, da hat sich etwas angebahnt", sagte Sandra Gal, die dann auf der Par-72-Anlage wie Ochoa eine 66er-Runde spielte:

"Ich habe den Ball sehr gut getroffen. Ich bin wirklich, sehr, sehr zufrieden mit meinem Tag." Gals bislang bestes Ergebnis in zwei Jahren US-Tour ist ein fünfter Rang Ende Mai bei der Corning Classic.

Cejka verbessert sich auf Platz 30

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung