Golf

Bo Van Pelt bricht den Bann

SID
Montag, 20.07.2009 | 10:05 Uhr
Bo Van Pelt konnte in Milwaukee seinen ersten Sieg auf der PGA-Tour feiern
© Getty

Ein Birdie am zweiten Extra-Loch hat Bo Van Pelt seinen ersten Sieg auf der PGA-Tour beschert. Der US-Amerikaner setzte sich in Milwaukee gegen Landsmann John Mallinger durch.

Der US-Amerikaner Bo Van Pelt hat bei den US Bank Championship in Milwaukee/Minnesota seinen ersten Titel auf der PGA-Tour gewonnen.

Der 34-Jährige setzte sich im Stechen am zweiten Extra-Loch gegen seinen Landsmann John Mallinger durch. Ein Putt aus knapp einem Meter Entfernung sicherte ihm den Siegerscheck in Höhe von 720.000 US-Dollar.

Van Pelt hatte sich am letzten Tag durch eine starke 64er Runde auf dem Par-70-Kurs vom neunten Platz nach vorne geschoben.

Schwarzer Tag für Frank Lickliter

Mit einem Schlag Rückstand auf das Spitzenduo kam der US-Amerikaner Jerry Kelly auf Rang drei ins Ziel, den vierten Platz teilten sich in Dicky Pride, Jeff Quinney und Jeff Klauk drei weitere US-Golfer.

Einen schwarzen Tag erlebte dagegen Frank Lickliter. Der US-Amerikaner war als Führender auf die Schlussrunde gegangen, leistete sich aber vier Bogeys und kam mit einer 73 ins Klubhaus. In der Endabrechnung reichte das nur zum geteilten 18. Platz.

Deutsche Golfer waren in Milwaukee nicht am Start.

British Open: Watson verschenkt den Sieg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung