Golf

Day und Bradley führen bei Puerto Rico Open

SID
Jason Day (Foto) und Michael Bradley teilen sich Platz eins in Rio Grande
© sid

Nach der dritten Runde der mit 3,5 Millionen US-Dollar dotierten Puerto Rico Open führt der Australier Jason Day zusammen mit dem US-Amerikaner Michael Bradley das Feld an.

Der Australier Jason Day muss sich nach der dritten Runde der zur US PGA-Tour gehörenden Puerto Rico Open in Rio Grande die Führung mit dem US-Amerikaner Michael Bradley teilen.

Beide Spieler haben bisher insgesamt 204 Schläge benötigt. In der dritten Runde kam Bradley mit 68 Schlägen aus, während Day mit seiner 70 vier unter Par blieb.

Auf dem geteilten dritten Rang des mit 3,5 Millionen US-Dollar dotierten Turniers liegen zur Zeit acht Spieler, darunter sieben US-Amerikaner und der Australier Greg Chalmers. Alex Cejka verspielte seine Chancen auf seinen ersten Sieg auf der US-Tour durch eine 74er Runde. Der Münchener liegt mit 211 Schlägen vor der Schlussrunde auf Rang 17.

Die aktuelle Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung