Mittwoch, 11.06.2008

US Open in Torrey Pines

Kaymer im Schatten von Tiger und Phil

München - Wenn Martin Kaymer am Donnerstag in Torrey Pines erscheint, um auf die Driving Range zu gehen und sich auf seine 1. Runde vorzubereiten, könnte er sich recht einsam fühlen.

Martin Kaymer, US Open, Golf
© Getty

Natürlich werden viele Fans vor Ort sein, aber schätzungsweise alle, absolut alle, werden sich ab 17.06 Uhr deutscher Zeit drängen, um DIE Gruppe der ersten beiden Tage zu verfolgen: Tiger Woods, Phil Mickelson und Adam Scott.

Die US Open live im Internet TV! 

Die Veranstalter haben sich dafür entschieden, Woods und Mickelson in einem Flight spielen zu lassen und damit eine Menge Menschen glücklich gemacht.

Woods und Mickelson elektrisieren die Fans 

Denn genau das will man sehen. Die Nummer 1 und 2 der Welt zusammen. Die beiden Topfavoriten auf den Titel. Die beiden Lieblinge von Torrey Pines.

Woods ist unweit des Platzes aufgewachsen und hat schon sechs Mal die Buick Invitational, die jedes Jahr in Torrey Pines ausgetragen werden, gewonnen.

Er liebt den Platz. Wegen seiner Knie-Operation - ein Knorpelschaden wurde behandelt - hatte der 32-Jährige allerdings keine ideale Vorbereitung. An Tag 1 wird er zum ersten Mal seit dem Masters wieder 18 Löcher spielen. Und laufen.

In seinen Trainingsrunden spielte er jeweils nur neun Löcher. Am vergangenen Sonntag benutzte er ein Cart. Wenn es aber einen Kurs gibt, auf dem Woods trotz allem hervorragende Chancen hat, dann in Torrey Pines.

"Kann wieder viel lernen"

Mickelson ist sogar in San Diego geboren und hat die Buick Invitational schon dreimal gewonnen. Auch er liebt den Platz.

Die besten Bilder des US-Open-Platzes! 

Dass wegen des smarten Scott auch noch alle Damen die Gruppe begleiten werden, macht die Sache endgültig perfekt.

Im Schatten des großen Duells wird Kaymer nach dem Masters sein zweites Major spielen.

"Es wird, denke ich, wieder ein Turnier, bei dem ich sehr viel lernen und viele Erfahrungen machen kann. Hört sich zwar immer gleich an, aber es ist doch so. Das ist in diesem Jahr mit das Wichtigste. Genau wie beim Masters nehme ich auch hier die Herausforderung an", so Kaymer im Gespräch mit SPOX.com kurz vor Turnierstart.

Kaymer solide in Form

Der 23-Jährige hat vor der US Open noch einen Zwischenstopp in Arizona eingelegt, um intensiv an seinem kurzen Spiel zu arbeiten.

"Ich treffe den Ball zur Zeit recht gut. Wenn jetzt noch pro Runde ein oder zwei Putts mehr fallen, dann könnte ich auch wieder ganz oben mitspielen", erklärt Kaymer.

Nach dem verpassten Cut beim Masters hat der deutsche Shootingstar vier sehr solide Turniere vorzuweisen. Siebter bei der BMW Asian Open, Zehnter bei der Irish Open, einen 16. Rang bei der BMW PGA Championship und zuletzt einen 21. Platz bei der Celtic Manor Wales Open.

Überall erzielte Kaymer sehr solide Rundenergebnisse, es fehlt nur ein Tick, um ganz vorne angreifen zu können. Der so simpel klingelnde Schlüssel: Die Putts müssen fallen, dann wird aus der soliden eine sehr gute Runde.

Ziel: Cut schaffen 

"Nach den kleineren Korrekturen in meinem Schwung entwickelt es sich wieder. Es wird wieder konstanter", ist Kaymer insgesamt zufrieden mit den vergangenen Wochen.

Zu hohe Ziele will er sich für die US Open aber nicht setzen. "Es wird mein zweites Major sein, das ich spiele und da steht ganz klar an erster Stelle, den Cut zu schaffen."

Auch wenn Kaymer gewohnt bescheiden und zurückhaltend bleibt, wenn er einen guten Start erwischt und auf den Grüns das Selbstvertrauen findet, ist einiges möglich.

Interessante Paarung

Denn das ungemein solide Spiel, das den jungen Deutschen so auszeichnet, ist gerade in Torrey Pines Gold wert.

Kaymer wird am Donnerstag um 22.47 Uhr deutscher Zeit gemeinsam mit dem Kolumbianer Camilo Villegas und dem Amerikaner Charles Howell auf die Runde gehen.

Wer statt in der zwanzigsten Reihe bei Tiger und Phil zu stehen, lieber hautnah zwei der Top-Young-Guns mit Kaymer und Villegas beobachten will, hat eine sehr gute Gelegenheit dazu. Es wäre nicht die schlechteste Wahl.

Florian Regelmann

Diskutieren Drucken Startseite
Weltrangliste
FedExCup
PGA Tour Money List

Weltrangliste

FedExCup

PGA Tour Money List

Trend

Wer gewinnt die PGA Championship?

Dustin Johnson
Dustin Johnson
Rory McIlroy
Jason Day
Jordan Spieth
Henrik Stenson
Martin Kaymer
Ein andere

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.