wird geladen

Heidenheim verpasst Sprung auf Rang zwei

SID
Dienstag, 20.09.2016 | 19:23 Uhr
Marc Schnatterer und Co. ließen im Kampf um die Spitze Punkte liegen
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der 1. FC Heidenheim hat den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz verpasst. Beim SV Sandhausen reichte es zum Auftakt des 6. Spieltages nur zu einem 0:0.

Durch das Remis steht das Team von Trainer Frank Schmidt mit elf Punkten vorerst weiter auf Relegationsrang drei. Der Tabellen-13. Sandhausen muss sich nach bislang nur einem Saisonsieg und lediglich fünf Punkten nach unten orientieren.

Vor 5198 Zuschauern im Hardtwaldstadion erwischten die Gastgeber den besseren Start. Nach Flanke von Philipp Klingmann verpasste SVS-Stürmer Lucas Höler (15.) per Kopf nur knapp den Führungstreffer. Heidenheim wirkte vor allem in der Offensive ideenlos und kam zu selten in den gegnerischen Strafraum.

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste verbessert aus der Kabine. Der eingewechselte Kapitän Marc Schnatterer (52.), der sein 119. Ligaspiel für Heidenheim in Folge bestritt, verfehlte das Tor per Heber, ehe sich Sandhausen mit einem gewaltigen Schuss von Andrew Wooten (58.) ans Lattenkreuz zurückmeldete.

Sandhausen - Heidenheim: Die Statistik zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung